Tests

Magic Sound Pro von Ednet im Test



Zugeordnete Tags Musik | Gadget | Soundsystem
Bereiche

Bewertung
Toller Klang in kleiner Wunderbox
5

 Pro

  • toller Klang
  • hohe Lautstärke
  • viel Zubehör
  • lange Akkulaufzeit
  • benutzerfreundlich
  • niedriger Preis

 Contra

  • es gibt nichts zu bemängeln

Mein letzter Test drehte sich um ein PC-Lautsprecher-Set von Ednet, das mit speziellen Lichteffekten und Wasserfontänen ausgestattet war. Leider überzeugte mich der Klang nicht ganz, weshalb ich mir nun ein anderes Produkt von Ednet anschaue, das mehr zu versprechen scheint. Somit stelle ich euch heute einen kleineren, mobilen Lautsprecher vor, der mit faszinierender Technik arbeitet.

Der Magic Sound Pro von Ednet ist mit allen erdenklichen mobilen Abspielgeräte kompatibel. Dabei ist es auch völlig egal, ob es sich um ein Android-Gerät oder ein Apple-Produkt handelt, denn der Sound wird plattformunabhängig und komplett draht- sowie funklos übertragen. Das bedeutet: Es sind weder Bluetooth noch NFC oder irgendein Kabel erforderlich. Es genügt, wenn ihr euer Smartphone bei aktiver Musikwiedergabe auf die Box legt, um den Magic Sound Pro zu aktivieren und eurer Lieblingsmusik zu lauschen.

Möglich macht dies ein spezieller Induktionslautsprecher, der anhand des elektrisches Feldes den Sound abgreift und wiedergibt. Dabei wird die Musik nicht nur deutlich lauter, sondern auch besser übertragen als mit den Smartphone-Lautsprechern, die oft zu leise und blechern klingen.

Lieferumfang

Umfangreicher Packungsinhalt

Doch schauen wir erst einmal, was Ednet alles in die Verpackung gelegt hat. Hier befinden sich neben den Lautsprechern noch ein microUSB-Kabel, drei Schutzhüllen in Rot, Grau und Gelb, zwei transparente Halteriemen für das Smartphone sowie ein 3,5-Millimeter-Klinkenkabel und natürlich eine kurze Anleitung.

Der Lautsprecher selbst hat eine Abmessung von 21,8 mal 13,2 mal 4,8 Zentimeter und wiegt angenehm leichte 340 Gramm. Damit ist er von der Fläche her ungefähr genauso groß wie aktuelle 4,7-Zoll-Smartphones. An der Unterseite befindet sich das Fach für drei herkömmliche R6-Batterien. An den Längsseiten sitzen jeweils die Lautsprecher, die zusammen für Stereosound sorgen, während sich an der Vorderseite der Eingang für den 3,5-Millimeter-Klinkenstecker sowie der microUSB-Anschluss befinden. Der Power Button und eine kleine blaue Status-LED sitzen auf der Rückseite.

Ednet Magic Sound Pro
Ednet Magic Sound Pro
Ednet Magic Sound Pro
Outdoor-Schutz

Stylishe Schutzhülle für draußen

Obwohl das schwarze Gehäuse selbst solide und stabil gebaut ist, liegen doch die runden silbernen Lautsprecher offen und sind somit ungeschützt. Damit sie beim Einsatz im Freien unbeschadet bleiben, stellt Ednet drei verschiedenfarbige Schutzgummis bereit. Diese passen sicher und rutschfest um die komplette Box und schützen die empfindlichen Lautsprecher.

Damit das Smartphone im Freien nicht von der Box rutscht, wenn sie zum Beispiel mal schief im Sand steht, könnt ihr das Smartphone sicher und einfach mit zwei transparenten Gummihalterungen befestigen. Diese Umsetzung ist ebenso einfach wie genial und wirkt auch auf längere Sicht sehr solide. Ob ihr die Halterung auch auf dem gerade Schreibtisch nutzen wollt, überlasse ich euch.

Ednet Magic Sound Pro inklusive farbiger Schutzbezüge
Ednet Magic Sound Pro mit dem LG G2
Ednet Magic Sound Pro inklusive farbiger Schutzbezüge
Inbetriebnahme

Anschluss & erster Betrieb

Das Faszinierende am Magic Sound Pro ist seine Einfachheit und Genialität. Ihr könnt eure Musik auf dem Smartphone abspielen, ohne irgendeine Verbindung zum Lautsprecher herstellen zu müssen – es genügt, wenn ihr das Telefon direkt auf die glatte Oberfläche des Magic Sound Pro legt. Sofort übernimmt dieser die Musik und spielt sie selbst ab. Denn die Induktionstechnik erkennt die Musikquelle und gibt sie wieder.

Dies funktionierte beim LG G2 ebenso gut wie beim iPhone 4s. Wichtig dabei ist nur, dass die Geräte nicht sehr viel größer als der Lautsprecher selbst sind und direkt auf der markierten Fläche liegen, da es sonst zu Störgeräuschen oder leichtem Brummen kommen kann.

Laut Ednet sollt ihr mit allen Geräte bis sechs Zoll problemlos und störfrei Musik abspielen können. Aber auch PCs, Tablets oder MP3-Player, die keine eigenen Lautsprecher haben oder zu groß zum Auflegen sind, können betrieben werden. Dazu schließt ihr den Magic Sound Pro von Ednet einfach per mitgeliefertem 3,5-Millimeter-Klinkenkabel an das jeweilige Gerät an und könnt die volle Sound-Qualität genießen.

Magic Sound Pro ohne Bezug
Magic Sound Pro ohne Bezug
Stromversorgung

Energie über USB oder Batterie

Damit das Ganze funktioniert, benötigt der Magic Sound Pro natürlich Strom. Dieser kann ganz einfach über das microUSB-Kabel von einem PC, Notebook oder einem USB-Netzteil bereitgestellt werden.

Alternativ könnt ihr auch drei herkömmliche R6-Batterien in das Batteriefach einlegen, um bis zu 15 Stunden völlig ohne Kabel Musik im Freien zu hören. Natürlich hängt die Betriebsdauer von der Lautstärke ab. Jedoch kommt ihr bei mittlerer Lautstärke locker über den Abend. Die Batterien könnt ihr jederzeit problemlos und ohne Werkzeug binnen von Sekunden wechseln.

Klangqualität

Klarer Sound auch für große Räume

Ednet gibt an, dass sich mit Hilfe des Magic Sound Pro die Lautstärke-Ausgabe des Smartphones etwa verdreifachen lässt. Ich muss sagen, dass ich vor dem Test nicht davon ausgegangen bin, dass Ednet dieses Versprechen einlösen kann. Eher rechnete ich damit, dass der Klag unsauber oder zu leise sei. Schließlich wird der Sound nicht per Kabel digital übertragen, sondern „irgendwo“ von den Lautsprechern des Smartphones abgegriffen. Jeder, der schon mal Musik von einer anderen Quelle aufgenommen hat, weiß, wie schrecklich das klingen kann. Doch Ednet übertraf meine Erwartungen deutlich – die verwendete Induktionstechnik ist wegweisend.

Das LG G2, das ich für den Test verwendet habe, ist für guten Sound bekannt. Beim Abspielen der Musik hörte ich den gewohnt netten Klang aus den verbauten Lautsprechern. Als ich das Smartphone aber auf das Magic Sound Pro legte, zauberte es mir ein Grinsen ins Gesicht. Der Sound wurde sofort und direkt über die Lautsprecher wiedergegeben, hatte absolut keine Verzögerung bei der Wiedergabe und die Musik klang richtig gut!

Die Lautstärke reicht nun locker aus, um auch einen größeren Raum zu beschallen und der Klang ist besser, als ich es von vielen größeren Lautsprechern gewohnt bin. Natürlich ersetzt das Magic Sound Pro keine Heimkino-Anlage, für seine Größe ist er aber überwältigend. Der Klang ist satt, hat genug Bässe und klare Höhen. Ich bin schlicht begeistert und möchte mobil nun keine Musik mehr ohne den Magic Sound Pro hören. Selbst die von mir zuletzt getesteten Standlautsprecher von Ednet können mit dem kleinen mobilen Gerät nicht ansatzweise mithalten.

Gegenüber der Smartphone-Lautsprecher hat sich die Lautstärke gefühlt verfünffacht und der Klang ist um einiges besser und satter geworden. Diese lässt sich wie gewohnt über das Abspielgerät selbst regeln, während eine Status-LED die Verbindung anzeigt.

Fazit

Großer Klang für kleines Geld

Der Magic Sound Pro überzeugt auf ganzer Linie und macht aus jedem Smartphone ein echtes Sound-Vergnügen. Er kann völlig unabhängig von Kabeln oder Stromnetzen einen ausgiebigen Strandbesuch oder Grillabend mit ausreichend lauter und gut klingender Musik beschallen. Geschützt wird er dabei von bunten Überzügen. Aber auch am Schreibtisch macht er mit angeschlossenem microUSB-Kabel eine gute Figur und verleiht der Musik vom Smartphone ein guter Klang.

Ich persönlich nutze den Magic Sound Pro von Ednet nun permanent am Schreibtisch, um Musik vom Smartphone zu hören, und bin nicht nur wegen des sehr günstigen Preises von unter 20 Euro sehr begeistert. Diese kleine Box ist mit Abstand der beste mobile Lautsprecher, den ich bisher in der Hand hatte und ich gebe ihn definitiv nicht mehr her.

Den Magic Sound Pro von Ednet gibt es bei Cyberport für 19,90 Euro, genauso wie seine kleinen Bruder, den Magic Sound Lautsprecher, für aktuell sogar nur 14,90 Euro. Klare Kaufempfehlung!

kw1424_c-jabra-solemate-bluetooth-lautsprecher-

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Denon Cocoon Home – Docking Station im Test

Tests

03.06.2013

 | Tim Scharner

Docking Stations gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Um sich von anderen Herstellern abzuheben, muss man sich also ordentlich ins Zeug legen. Ob das der Denon Cocoon Home gelingt, zeigt dieser Test. Nimmt man das Paket entgegen, in dem der... mehr +

Langzeittest: Philips AD7000W mit AirPlay

Tests

14.06.2012

 | Carsten Hard

 | 1

Kabelloser SoundAvia-Lautsprecher mit AirPlay-Technologie. Ich habe jetzt seit vier Wochen den Philips Fidelio AD7000W Lautsprecher im Einsatz. Das Besondere an diesem Lautsprecher ist, dass er für den vergleichsweise sehr günstigen Preis von 164... mehr +