Lifestyle

Smart Heizen, aber wie?



Zugeordnete Tags Smart Home | App | FRITZ!Box
Die Temperatur fallen, die Heizungen werden aufgedreht. Das geht auch smart!
Die Temperatur fallen, die Heizungen werden aufgedreht. Das geht auch smart!

Die Temperaturen fallen, der Schnee hoffentlich bald auch und jetzt heißt es: dicke Socken anziehen und die Heizung hochdrehen. Dass sich die Heizung dabei mittlerweile per App oder gar automatisch mit Hilfe eines smarten Thermostats regulieren lässt, ist bekannt.

Jedoch gibt es eine Vielzahl an Smart-Home-Produkten, die alle – so scheint es zumindest – das Gleiche können. Deswegen haben wir uns ein Modell mal genauer angeschaut und erklären euch die Besonderheiten. Los geht’s!

EUROtronic Comet DECT - für wen?

Wir haben uns den aktuellen Verkaufsschlager der Heizsaison 2016 herausgesucht: das EUROtronic Comet DECT. Die Frage ist nun: Für wen ist das Heizkörperthermostat geeignet?

Die Antwort: Für all diejenigen, die gerne smart heizen wollen, Wert auf eine einfache Installation sowie Bedienung legen, eine FRITZ!Box besitzen oder planen sich eine anzuschaffen und nicht viel Geld für das Ganze ausgeben möchten.

Punkt 1: Smart heizen – Über das Comet DECT könnt ihr die Heiztemperatur in eurem Zuhause entsprechend eines Zeitprofils planen. Seid ihr beispielsweise in der Woche von 8 bis 17 Uhr unterwegs, könnt ihr einstellen, dass in diesem Zeitraum gar nicht oder nur wenig geheizt wird.

Dadurch spart ihr euch nicht nur den Gang zur Heizung bevor ihr das Haus verlasst, sondern auch noch Heizkosten. Weiterhin verfügt das Comet DECT über eine Fenster-auf-Erkennung. Sobald ihr ein Fenster öffnet und die Raumtemperatur stark abfällt, schließt das Thermostat das Heizungsventil, sodass nicht unnötig geheizt wird.

Installation & Bedienung leicht gemacht

Die Installation ist ganz einfach und dauert nur eine Minute.
Mittels der MyFRITZ!-App könnt ihr eure Heizung von unterwegs steuern.
Die Installation ist ganz einfach und dauert nur eine Minute.

Punkt 2: Einfache Installation und Bedienung – Für die Installation braucht ihr keinen Fachmann: Einfach den alten Thermostatkopf durch Drehen entfernen, gegebenenfalls einen Adapter aufsetzen und dann das Comet DECT auf das Heizungsventil oder den Adapter drehen. – Fertig! Vorher müsst ihr den Regler lediglich mit eurer FRITZ!Box verbinden. Wie das funktioniert, könnt ihr in der Bedienungsanleitung nachlesen.

Der Regler lässt sich, im Gegensatz zu günstigen Einsteiger-Thermostaten, bequem via MyFritz!-App von eurem Smartphone oder aber auch über die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche am PC oder Notebook bedienen.

Die App bietet euch unter anderem eine Übersicht über eure installierten Thermostate, die Raumtemperaturen und die Zeitschaltung. So könnt ihr ganz einfach von unterwegs die Temperatur steuern und, wenn ihr zu Hause ankommt, ist die Wohnung schön vorgewärmt.

FRITZ!Box-Kompatbilität & Preis

Das Comet DECT ist kompatibel mit bestimmten FRITZ!Box-Routern.
Das Comet DECT ist eine vergleichsweise günstige Variante smart zu heizen.
Das Comet DECT ist kompatibel mit bestimmten FRITZ!Box-Routern.

Punkt 3: Kompatibilität mit FRITZ!Box – Das Comet DECT ist mit allen FRITZ!Box-Routern mit DECT und FRITZ!OS ab Version 6.50 kompatibel, wie zum Beispiel der FRITZ!Box 7490 und 7580. Solltet ihr einen dieser Router besitzen, fehlt euch also nur noch die passenden smarten Thermostate für euer Smart Home.

Punkt 4: Preis – Mit aktuell rund 60 Euro pro Stück bietet das Comet DECT eine vergleichsweise günstige Variante, um euer Zuhause smart zu beheizen. Wollt ihr euer gesamtes Zuhause mit diesen Thermostaten ausstatten, dann bieten sich entsprechende Bundles an.

Für Einsteiger bis Fortgeschrittene

Natürlich gibt es aber auch noch ein paar Einschränkungen zu beachten. So ist das Comet DECT nur begrenzt erweiterbar. Für eine Smart-Home-Kombination zum Beispiel mit Rolladensteuerung, Rauchmelder und Lichtsteuerung sind Produkte von Devolo und Homematic IP eher geeignet.

Insgesamt ist das Comet DECT von EUROtronic für den Einsteiger bis Fortgeschrittenen in Sachen Smart Home gedacht. Wer sich über weitere Smart-Home-Lösungen informieren will, kann gerne im Cyberport-Webshop oder in unserem neuen Cyberport Magazin vorbeischauen.

kw1539_c-smart-home-heizungssteuerung-homematic-fibaro-thermostat-heizung

 

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

#erstmalverstehen: Was sind IP-Schutzarten?

Lifestyle

04.06.2017

 | Christian Richter

Die Urlaubssaison sitzt in den Startlöchern und für viele steht ein Strandbesuch auf der Agenda. Baden, Sonnen, Sandburgen bauen – und am besten noch ein Foto für Familie und Freunde schießen, um den Neidfaktor zu erhöhen. Wer das mit... mehr +

Tester gesucht für die Netatmo Presence Sicherheitskamera

Lifestyle

17.03.2017

 | Christian Richter

 | 88

Gerade, wenn man in den Urlaub fährt, dabei Haus und Hof hinter sich lässt, sind smarte Überwachungskameras eine praktische Sache. Ihr werdet alarmiert, sobald eine Bewegung auf eurem Grundstück erkannt wird und könnt euch auch per Livestream... mehr +