Lifestyle

#erstmalverstehen: Wie unterscheiden sich Smartphone-Flaggschiff & "Lite"-Version wirklich?



Zugeordnete Tags #erstmalverstehen | Smartphone | Huawei

Hersteller wie Huawei, Honor oder ZTE verwenden gerne den Zusatz „Lite“ im Namen ihrer Smartphone-Modelle, um den Unterschied zwischen der abgespeckten Version und dem Flaggschiff zu verdeutlichen. Sony macht das mit seiner „compact“-Klasse ähnlich.

Aber sind die Lite-Modelle wirklich schlechter als die Top-Modelle oder worin unterscheiden sie sich wirklich? Wir haben für euch genauer hingesehen und verglichen.

Huawei P20 Pro vs. P20 Lite

Als erstes nehmen wir das Huawei P20 Lite sowie das aktuelle Flaggschiff des chinesischen Herstellers, das P20 Pro, genauer unter die Lupe. Optisch unterscheiden sich die zwei Smartphones vor allem durch ihre Größe. Während das Pro-Modell ein 6,1-Zoll-Display verbaut hat, verfügt das Lite über einen 5,84-Zoll-Bildschirm. Beide kommen im modernen 19:9- beziehungsweise 18,7:9-Format daher. Der Fingerabdrucksensor befindet sich beim großen Bruder auf der Vorderseite, beim kleineren Modell ist er auf die Rückseite gewandert. Die Vorder- und Rückseite bestehen bei beiden Modellen aber aus Glas.

Hinsichtlich der Akku-Kapazität ist das P20 Pro zwar größer dimensioniert, allerdings kann das P20 Lite mit seinem etwas kleineren Akku gut mithalten, da es durch einen schwächeren Prozessor sowie das kleinere Display einen niedrigeren Strombedarf hat.

Während das Premium-Modell mit 128 Gigabyte internen Speicher daherkommt, stehen bei der Lite-Version lediglich 64 Gigabyte zur Verfügung. Diese können aber anders als beim Pro-Modell durch eine microSD-Karte erweitert werden. Bei der Hauptkamera habt ihr die Wahl zwischen einer Dualkamera (Lite) und einer Leica Triplekamera (Pro), womit beide Smartphones hervorragende Fotos und Video aufnehmen können. Einen Unterschied gibt es noch: Das P20 Lite besitzt einen Klinkenanschluss, während ihr beim Flaggschiff auf den mitgelieferten Adapter zurückgreifen müsst.

Das heißt, das P20 Lite zieht zwar in einigen Dingen wie Performance und Kamera den Kürzeren gegenüber dem großen Bruder, allerdings kann es dafür in anderen gut mithalten oder sogar selbst punkten. Dazu zählt beispielsweise die Möglichkeit der Speichererweiterung, der Klinkenanschluss oder das Design mit Fingerabrucksensor auf der Rückseite.

Das Huawei P20 Lite unterscheidet sich optisch vom ...
... Huawei P20 Pro vor allem in der Positionierung des Fingerabdrucksensors.
Das Huawei P20 Lite unterscheidet sich optisch vom ...

Sony Xperia XZ2 vs. Xperia XZ2 compact

Auch Sony hat seinem Flaggschiff, dem Xperia XZ2, einen kleinen Bruder zur Seite gestellt. Und das XZ2 compact schneidet im Vergleich tatsächlich nicht viel schlechter ab.

Es hat zwar keine Rückseite aus Glas wie das Premium-Modell, allerdings ist auch hier ein stabiler Aluminiumrahmen verbaut. Zudem ist es – wie der Name schon sagt – kompakter, das heißt es verfügt über einen 5-Zoll-Bildschirm, der wie das größere XZ2-Display ebenfalls mit 2.160 mal 1.080 Pixeln auflöst. Dadurch erreicht die compact-Version eine höhere Pixeldichte, also ein schärferes Bild als das Flaggschiff.

Prozessor, Speicher, Kameras sowie die Schnittstellen der beiden Smartphones sind komplett identisch. Hier steht der kleine Bruder dem größeren in nichts nach. Das XZ2 hat einen größeren Akku verbaut, kommt damit aber wegen des größeren Bildschirms nicht viel länger aus als das XZ2 compact. Beide haben eine Schnellladefunktion, das große Modell unterstützt zusätzlich auch den Drahtlos-Ladestandard Qi.

Das Xperia XZ2 compact ist also vor allem nur in puncto Abmessungen die abgespeckte Version des XZ2. In den meisten anderen Bereichen ist es baugleich zum Flaggschiff oder kann zumindest sehr gut mithalten.

Das Sony Xperia XZ2 compact hat eine Kunststoff-Rückseite im Gegensatz zum ...
Sony Xperia XZ2, dessen Rückseite aus Glas besteht.
Das Sony Xperia XZ2 compact hat eine Kunststoff-Rückseite im Gegensatz zum ...

Fazit: Nur wenig Unterschiede, außer beim Preis

Wie wir beim Vergleich der aktuellen Smartphones von Sony und Huawei feststellen konnten, ist der Unterschied zwischen der Lite- beziehungsweise Compact-Version und dem absoluten Top-Modell nicht so gravierend. Auch die kleineren Geschwister sind hervorragende Smartphones, die zwar in der ein oder anderen Sache, beispielsweise bei Kamera oder Materialwahl, unterliegen, dafür aber auch zu einem niedrigeren Preis zu haben sind. Während das Huawei P20 Pro derzeit bei knapp 900 Euro liegt, bekommt ihr das P20 Lite für rund die Hälfte des Preises. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier also vielleicht sogar besser.

Das Sony Xperia XZ2 compact liegt preislich knapp 200 Euro unter dem Xperia XZ2. Trotzdem müsst ihr bei der kleineren Version auf fast nichts verzichten, da sich die Modelle eigentlich nur in puncto Größe, Akkukapazität und der Funktion für kabelloses Laden unterscheiden.

Zusammenfassend können wir also sagen, dass man sich von einem „Lite“ oder „compact“ im Namen nicht abschrecken lassen sollte. Die kleinen Brüder sind auch topaktuelle Smartphones, stehen den größeren meist nur in sehr wenigen Punkten nach und werden dafür aber zu einem viel niedrigeren Preis angeboten.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

#erstmalverstehen: V-Sync, G-Sync & Freesync

Lifestyle

17.05.2018

 | Johanna Leierseder

Du reitest gerade über die Brücke, hast schon das Ziel vor Augen und dann das: Das Bild auf dem Monitor ist langsamer als dein Pferd. Es ruckelt und verzieht sich immer wieder zu unschönen Schlieren. Wenn dir das beim Zocken auch schon einmal... mehr +

#erstmalverstehen: Alles zum Umstieg auf DVB-T2

Lifestyle

27.04.2018

 | Johanna Leierseder

In der Nacht vom 24. auf den 25. April war es so weit: DVB-T wurde in vielen Regionen Bayerns, NRWs, Thüringens und Niedersachsens abgeschaltet und durch DVB-T2 HD ersetzt. Dieser Buchstaben- und Zeichensalat sagt euch überhaupt nichts? Wir... mehr +