Lifestyle

#erstmalverstehen: Pavilion, Envy, Spectre & EliteBook - Das sind die HP-Convertibles



Zugeordnete Tags #erstmalverstehen | HP | Convertible

Die Wahl eines neuen Notebooks ist nicht leicht, vor allem, wenn man es vielseitig einsetzten möchte. Die Wunschliste dabei ist lang: Es soll Power haben, um alle Aufgaben zuverlässig und schnell zu erledigen, aber gleichzeitig leicht und schmal sein sowie eine ausdauernden Akku besitzen, um es auch unterwegs nutzen zu können.

Wer die Lösung zwischen einem Arbeits-Notebook und einem Freizeit-Tablet sucht, findet diese in Form von Convertibles. Die 2in1-Geräte sind zum einen Notebooks mit echter Tastatur und guter Leistung, verwandeln sich aber auch schnell in Tablets, mit denen Surfen im Internet bequem wird.

Der US-amerikanische Hersteller Hewlett Packard hat sich in diesem Feld breit aufgestellt. Seine 2in1-Notebook-Serien erkennt ihr an dem Zusatz x360 oder an x2 für Detachables, also Notebooks, bei denen ihr das Display komplett abnehmen könnt. Wir stellen euch hier die x360-Reihen des HP Pavilion, HP Envy, HP Spectre und HP Elitebook vor, zeigen die Unterschiede und erklären, welches Convertible am besten zu euch passt.

Das HP Pavilion x360 im Notebook-Modus zum Arbeiten, ...
im Tablet-Modus für unterwegs, ...
im Stand-Modus für Filme ...
und im Tent-Modus zum Spielen.
Das HP Pavilion x360 im Notebook-Modus zum Arbeiten, ...

Dank der robusten 360-Grad-Scharniere könnt ihr die HP-Convertibles in unterschiedliche Stellungen bringen, die sich für verschiedene Anwendungsgebiete eignen: Zum Arbeiten eignet sich der gewohnte Notebook-Modus. Der Tablet-Modus ist für unterwegs ideal. Im Stand-Modus, bei dem das 2in1 auf der Tastaturseite liegt und das Display nach oben geklappt ist, lässt es sich bequem Filme schauen. Übrig bleibt der Tent-Modus, bei dem es wie ein Zelt aufgestellt ist und der für Präsentationen genutzt werden kann.

Das HP Pavilion x360 - Tolle Leistung zu fairem Preis

Wir sehen uns stellvertretend für die HP-Pavilion-x360-Serie das Modell Pavilion x360 14-ba102ng einmal genauer an. Flexibel ist das 2in1-Notebook auf jeden Fall, vor allem wegen der guten 10-Stunden-Akkulaufzeit, des geringen Gewichts von 1,7 Kilogramm und der Unterstützung eines aktiven Eingabestifts.

Im Hinblick auf die Leistung macht unser 14-Zöller aber auch keine schlechte Figur. Verbaut ist ein Intel® Core™ i5-8250U Quad-Core-Prozessor, der mit 1,6 beziehungsweise dank Turbo-Boost mit bis zu 3,4 Gigahertz taktet. Unterstützend kommen acht Gigabyte Arbeitsspeicher hinzu. Damit sollten Office-Anwendungen, Surfing aber auch Bildbearbeitung flüssig möglich sein.

Der Klang des Notebooks bietet durch die verbauten B&O-Lautsprecher eine hervorragende Qualität. Gut, dass da auch der Preis für den Allrounder stimmt: Bei uns im Shop bekommt ihr beispielsweise das HP Pavilion x360 14-ba102ng für aktuell weniger als 900 Euro.

Das HP Envy x360 im edlen Aluminium-Gehäuse.
Das HP Envy x360 im edlen Aluminium-Gehäuse.

Das HP Envy - schicker Look & Top-Akku

Das HP Envy x360 liegt eine Preisklasse über dem Pavilion und hinterlässt mit seinem schlanken und edel anmutendem Aluminium-Chassis auf Anhieb einen positiven Eindruck. Im geschlossenend Zustand beträgt die Höhe 20 Millimeter. Damit ist es genauso hoch wie das Pavilion, mit circa 2,2 Kilogramm allerdings auch etwas schwerer.

Das Mehr an Gewicht wurde aber auch genutzt: Im HP Envy x360 sind zwei Festplatten verbaut und zwar eine ein Terrabyte große HDD und eine bis zu 256 Gigabyte große SSD, dank welchen ein schneller Datenzugriff möglich ist und euch gleichzeitig eine hohe Kapazität zur Verfügung steht. Genauso wie beim Pavilion wurde auch hier Wert auf B&O-Audiokomponenten und Quad-Core-Prozessoren von Intel® gelegt. Preislich liegt das HP Envy aktuell je nach Modell bei 999 bis 1.199 Euro.

 

Das HP Spectre x360 misst eine Höhe von nur 14 bis 16 Millimeter.
Akkuleistung & Power zeigen überdurchschnittliche Werte.
Das HP Spectre x360 misst eine Höhe von nur 14 bis 16 Millimeter.

Das HP Spectre x360 - das schlanke, schnelle & leichte High-End-Convertible

Mit nur 1,4 bis 1,6 Kilogramm ist das Spectre x360 ein Fliegengewicht unter den Convertibles. Perfekt, um es unterwegs zu nutzen und überall mit hinzunehmen, vor allem wenn man die Höhe von gerade einmal 14 bis 16 Millimetern bedenkt. Auch der Akku trägt zu mehr Flexibilität bei, denn dieser soll laut Hersteller je nach Konfiguration bis zu elf beziehungsweise 16 Stunden durchhalten.

Die hervorragenden B&O-Lautsprecher, das randlose Full-HD-IPS-Touch-Display sowie eine leistungsstarke CPU runden das Spectre x360 ab. Zu haben ist das High-End-2in1 im Cyberport-Onlineshop derzeit je nach Modell für ungefähr 1.000 bis 2.000 Euro.

 

Das High-End-2in1-Notebook HP EliteBook x360 macht optisch einiges her.
Mit knapp über einem Kilogramm ist das EliteBook x360 ein Fliegengewicht unter den Convertibles.
Das High-End-2in1-Notebook HP EliteBook x360 macht optisch einiges her.

Das HP EliteBook x360 - dünner & leichter geht's kaum

Ebenfalls im High-End-Bereich findet ihr das HP EliteBook x360. Das Aluminium-Gehäuse, das aus einem Block gefräst und durch Diamantschliff veredelt wurde, macht nicht nur optisch so richtig was her, sondern ist auch sehr robust. Durch das Gewicht von knapp über einem Kilogramm kann das Convertible seine HP-2in1-Kollegen nochmals in Puncto Leichtigkeit übertrumpfen.

Trotz des schlanken Desgins wurde im Inneren aber nicht gespart. Verbaut sind hier die Intel® Core™-Prozessoren i5-7200U, i5-7300U und i7-7600U sowie je nach Konfiguration ein DDR4-2133-Arbeitsspeicher mit acht oder 16 Gigabyte.

Herausragend ist beim EliteBook x360 aber vor allem die Akkuleistung. Laut HP soll das Convertible nämlich ganze 16 Stunden ohne Strom laufen. Da es vor allem für den Business-Bereich gedacht ist, kommt es außerdem mit zahlreichen Sicherheits-Features wie Fingerabdrucksensor und HP Sure View-Blickschutz. Insgesamt also ein 2in1, das aus extrem hochwertigen Komponenten besteht und es so zu einem treuen und zuverlässigen Partner macht. Wenn ihr das HP Elitebook x360 euer Eigen nennen wollte, könnt ihr es derzeit für circa 1.350 bis 2.750 Euro erwerben.

Welches HP-2in1-Notebook passt zu dir?

Pavilion x360, Envy x360, Spectre x360 und Elitebook x360 – HP bietet eine ganze Reihe an schicken und leistungsfähigen 2in1-Notebooks. Welches aber für welche Lebenslage am besten geeignet ist, erfahrt ihr nun.

Das HP Pavilion x360 ist ein guter und preiswerter Allrounder, der für jedermann gedacht ist. Man muss sich nicht mehr entscheiden, ob man nun ein Arbeitsnotebook oder ein flexibles Tablet für unterwegs braucht. Das HP Pavilion x360 vereint die Vorteile beider Modelle miteinander. Das HP Envy x360 ist nicht ganz so leicht wie das Pavilion x360, dafür jedoch etwas leistungsstärker. Damit ist es bestens für alle geeignet, die besonders großen Wert auf eine gute Ausstattung und Performance legen, dabei aber auch die Flexibilität nicht missen möchten.

Das HP Spectre x360 legt noch einmal eine Schippe drauf. Es gilt als das High-End-Convertible für den privaten Gebrauch. Wenn ihr also mit ein Top-Notebook arbeiten möchtet, das ihr auch gut überall mit hinnehmen könnt, seid ihr hier genau richtig. Das HP EliteBook x360 bietet ähnliche Spezifikationen, ist aber mit seinen zahlreichen Sicherheits-Features vor allem für den Business-Bereich ausgelegt. Schnelles und zuverlässiges Arbeiten wird so auch dank der guten Akkulaufzeit von überall möglich.

Der Hersteller HP deckt mit seinen x360-Modellen also eine ganze Reihe an Einsatzmöglichkeiten ab – Arbeiten, Spielen oder Filme schauen ist so vor dem Schreibtisch, aber auch auf der Couch bequem und einfach möglich. Welches HP-2in1-Notebook ist euer Favorit?

Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, das Intel-Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, das Intel Inside-Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, Intel Xeon Phi und Xeon Inside sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

#erstmalverstehen: Das kann Bluetooth 5

Lifestyle

16.11.2017

 | Johanna Leierseder

Du willst freisprechen, egal wo das Smartphone gerade liegt? Oder du und ein Freund wollen den gleichen Song hören, ohne euch einen Kopfhörer teilen zu müssen? Dann bist du mit Bluetooth 5 genau an der richtigen Adresse. Denn die neue Generation... mehr +

#erstmalverstehen: Fingerabdrucksensor & andere Entsperrmöglichkeiten

Lifestyle

11.11.2017

 | Johanna Leierseder

Die Zeit, in der man jedes mal das Passwort eingeben muss, um sein Notebook zu entsperren, ist vorbei. Dank Technologien wie Gesichtserkennung und Fingerabdruckscan kommt ihr schneller und sicherer an euren Desktop und müsst euch auch nicht mehr... mehr +