Lifestyle

#erstmalverstehen: Optische Herzfrequenzmessung



Zugeordnete Tags #erstmalverstehen | Fitness | Wearable

Das neue Jahr ist da und damit auch die guten Vorsätze. Dabei gehört wohl „Mehr Sport“ zu den häufigsten Vorsätzen, die zu jedem Jahreswechsel erneut gefasst werden. Für smarte Unterstützung bei diesem Vorhaben haben Hersteller wie Fitbit, Garmin oder Polar mit passenden Fitness-Trackern schon mal gesorgt.

Neben Schrittzahl, verbrauchten Kalorien und Schlafqualität messen die Wearables dabei sogar den Herzschlag. Aber wie funktioniert das eigentlich? Das lest ihr jetzt.

Wie funktioniert die optische Pulsmessung?

Es gibt unterschiedliche Methoden, den Puls zu erfassen. Bei herkömmlichen Brustgurten wird das elektrische Signal des Herzschlags mittels Elektroden gemessen. Der Gurt muss dabei straff um den Oberkörper sitzen, damit die Sensoren direkten Hautkontakt haben.

Ein Fitness-Tracker am Handgelenk klingt da eindeutig komfortabler. Hierbei wird oft die optische Herzfrequenzmessung angewendet. Dafür sind meist zwei LEDs und ein Lichtsensor auf der Unterseite des Wearables, also zum Handgelenk hin, verbaut.

Das Ganze funktioniert so: Die LEDs leuchten auf die Haut, das Licht durchdringt Gewebe sowie Blutgefäße und wird dabei absorbiert, weitergeleitet oder reflektiert. Der Lichtsensor erkennt das reflektierte Licht, berechnet anhand dessen das Volumen des Blutflusses und damit auch den Puls.

Nicht nur im Sport bieten Fitness-Tracker praktisches Features...
... sondern auch im Alltag.
Dank LED und Lichtsensor, misst die Samsung Gear S2 euren Puls.
Nicht nur im Sport bieten Fitness-Tracker praktisches Features...

Wozu braucht ihr den Herzschlag?

Na zum Überleben! Spaß beiseite, gemeint ist natürlich: Warum ist es nützlich über seine eigene Herzfrequenz Bescheid zu wissen?

Es gibt gesundheitliche Risiken, die durch einen erhöhten Puls sowie Blutdruck erheblich gesteigert werden. Um einen medizinischen Notfall zu vermeiden, lohnt es sich also den Herzschlag im Blick zu haben.

Dass die Fettverbrennung und der Leistungsaufbau maßgeblich vom Puls beim Training beeinflusst, gilt als bestätigt. So gibt es für jede Person einen individuellen Herzfrequenz-Bereich, in dem die Fettverbrennung sowie der Muskelaufbau am effektivsten ist.

Den Puls im Blick zu haben lohnt sich für alle Sportler, die...
... ihr Training möglichst effektiv gestalten möchten.
Den Puls im Blick zu haben lohnt sich für alle Sportler, die...

Funktioniert die optische Pulsmessung?

Schön und gut, aber wie präzise ist die optische Herzfrequenzmessung? Bei optimalen Bedingungen liefert diese Methode äußerst präzise Werte. Bei Kälte jedoch kann es durch die geschwächte Blutzirkulation zu ungenauen Messungen durch den Sensor kommen.

Sitzt der Fitness-Tracker zu locker, sind Sensor sowie LEDs zu weit von der Haut entfernt. Auch dadurch kann es zu fehlerhaften Werten kommen. Eine starke Behaarung, ein sehr dunkler Teint sowie Tattoos können die Messung ebenfalls behindern.

Also, tragt euren Fitness-Tracker eng, aber nicht zu eng um euer Handgelenk und haltet euch bei Kälte schön warm! Dann klappt es auch mit der Pulsmessung. Mehr zu unserer #erstmalverstehen-Kampagne findet ihr im Webshop.

kw1645_erstmalverstehen-abschlussbanner-2

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

#erstmalverstehen: Fotos im RAW-Format

Lifestyle

14.10.2017

 | Johanna Leierseder

Mit Backmischungen geht’s zwar schnell und einfach, selbstgemachte Kuchen nach eigenem Rezept sind aber meistens um einiges leckerer. Das kann man auch auf Aufnahmeformate von Fotos übertragen. Wenn ihr mit der „Backmischung“... mehr +

#erstmalverstehen: Wie funktioniert Eye Tracking beim Gaming?

Lifestyle

30.09.2017

 | Johanna Leierseder

Stell dir vor, du stehst mitten auf dem Spielfeld deines Games. Um dich herum wird gekämpft und geschossen. Du hast aber nur deinen Gegner im Blick. Mit Eye Tracking reicht dann nur ein Klick und er ist tot. Die Gaming-Industrie entdeckt... mehr +