Lifestyle

#erstmalverstehen: Kreativer arbeiten mit der Microsoft Surface-Familie



Zugeordnete Tags #erstmalverstehen | Surface | Microsoft

In verschiedenen Farben zeichnen können, ohne den Stift zu wechseln, und diese Zeichnung sofort als E-Mail verschicken – klingt unrealistisch, ist mit dem Surface Dial und dem Surface Pen von Microsoft aber problemlos, schnell und einfach möglich.

Was der Surface Dial genau ist, wie ihr ihn im Zusammenspiel mit dem Surface Pen nutzen könnt und welches Notebook oder welcher PC für Kreative bestens geeignet ist, erklären wir euch jetzt.

Das Surface Pro im Laptop-Modus
Das Surface Pro im Laptop-Modus

Die besten Microsoft Surface-Geräte für Kreative

Microsoft bietet so einige Notebooks und PCs, die perfekt für Kreative geeignet sind. Da wäre zum einen das Surface Pro: ein Tablet mit Tastatur-Cover, das ihr dank des Klappständers auf der Rückseite im Laptop-Modus oder ohne Tastatur im Tablet- beziehungsweise im Studio-Modus nutzen könnt. Letzterer ist wegen des angenehmen Display-Winkels perfekt für Zeichnungen oder Mitschriften geeignet. Das geringe Gewicht und die vielfältigen Einsatzgebiete machen das Surface Pro perfekt für alle, die Wert auf maximale Flexibilität legen. Wer weiß schon, wann oder wo man das nächste Mal einen kreativen Einfall hat!

Für alle, die neben Flexibilität auch so richtig Power brauchen, ist das Surface Book 2 hervorragend geeignet. Das Detachable ist ebenfalls als Tablet nutzbar, aber dank der Basiseinheit im Magnesium-Gehäuse steht es auch als leistungsstarkes Notebook mit Touchscreen zur Verfügung.

Für alle Designer, Illustratoren und Freigeister, die etwas mehr Raum und Platz für ihre kreativen Gedanken brauchen, ist außerdem das Surface Studio bestens geeignet. Der leistungsstarke All-in-One-PC besticht vor allem durch sein dünnes 28-Zoll-PixelSense-Display. Das könnt ihr dank des Zero-Gravity-Gelenks neigen, wie ihr wollt, und sogar komplett flach absenken, um es als digitalen Zeichentisch zu verwenden. Dank einer Farbtiefe von zehn Bit und der gestochen scharfen Auflösung von 4.500 mal 3.000 Pixel wirken die Bilder und Videos darauf realistisch und lebensecht.

Das Surface Book 2 mit abnehmbaren Tablet
Für alle die mehr Platz brauchen: der AiO-PC Surface Studio
Das Surface Book 2 mit abnehmbaren Tablet

Surface Dial & Surface-Stift - mehr als nur Eingabegeräte

Damit ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt, hat Microsoft außerdem zwei Eingabe-Tools entwickelt. Der Surface-Stift ermöglicht natürliches Zeichnen und Schreiben auf dem Touchdisplay. Er verfügt über 4.096 Druckpunkte, die schon bei geringster Berührung reagieren. Außerdem ist es dank des Kippmechanismus möglich, Schattierungen zu zeichnen.

Der Surface Dial unterstützt euren Workflow, denn damit könnt ihr schneller auf Zeichenwerkzeuge, Verknüpfungen oder Steuerelemente zugreifen. Ihr drückt das kleine runde Tool einfach auf den Bildschirm und haltet es dort, um euch ein Radialmenü anzeigen zu lassen.

Dort könnt ihr eine Zeichenfarbe wählen, die Pinselspitze ändern und viele weitere Einstellungen vornehmen, ohne in eurem Workflow und eurer Kreativität gestört zu werden. Durch Vibrationen überträgt er außerdem auch haptisches Feedback auf die Finger.

Willst auch du kreativ werden?

Für Kreative sind die Produkte der Surface-Familie also bestens ausgelegt. Egal, ob mit Surface Pro, Surface Book 2, Surface Studio, Surface PenSurface Dial oder anderen Microsoft-Surface-Geräten – jeder Künstler, Grafiker, Autor oder auch Mathematiker findet hier mit Sicherheit das, was zu ihm passt. Und ja, richtig gehört, auch Mathematiker haben es damit einfacher. Zahlen, Formeln und Berechnungen müssen nicht mehr mühselig eingetippt, sondern können einfach aufs Blatt geschrieben werden.

Wenn ihr noch unentschlossen seid, stöbert doch mal durch unsere #erstmalverstehen-Seite zu Surface Studio und Co.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

#erstmalverstehen: Was bringen die Bluetooth-Codecs aptX (HD) & LDAC?

Lifestyle

16.06.2018

 | Johanna Leierseder

Die Klinkenbuchse ist bei Smartphones immer seltener vorzufinden. Stattdessen heißt es jetzt: Bluetooth-Kopfhörer oder Bluetooth-Boxen nutzen, um Musik zu hören. Damit bei der kabellosen Übertragung die Soundqualität aber nicht leidet, gibt es... mehr +

#erstmalverstehen: 10 Tipps gegen Smartphone-Sucht

Lifestyle

08.06.2018

 | Johanna Leierseder

Wer sein Smartphone mehr als 60 Mal nutzt, ist Smartphone-süchtig? Dann falle ich an vielen Tagen wohl auch unter die Süchtigen. Als Teil eines Social-Media-Teams ist es zwar auch teilweise mein Job, trotzdem ist es manchmal ganz schön... mehr +