Lifestyle

#erstmalverstehen: Das kann Bluetooth 5



Zugeordnete Tags Bluetooth | Smartphone | #erstmalverstehen

Du willst freisprechen, egal wo das Smartphone gerade liegt? Oder du und ein Freund wollen den gleichen Song hören, ohne euch einen Kopfhörer teilen zu müssen? Dann bist du mit Bluetooth 5 genau an der richtigen Adresse. Denn die neue Generation dieser Technologie ist schneller, kann weiter funken und mehrere Ausgabegeräte gleichzeitig ansteuern.

4-fache Reichweite & doppelte Geschwindigkeit

Während Bluetooth 4 circa 50 Meter Reichweite bei Sichtkontakt überbrücken kann, schafft die fünfte Generation mit rund 200 Metern das Vierfache. In Gebäuden sind damit ungefähr 40 Meter möglich. Das heißt, ihr könnt euch mit eurem Headset frei in Haus und Garten bewegen ohne dass die Verbindung zum Smartphone schwächelt.

Außerdem erreicht Bluetooth 5 Geschwindigkeiten von bis zu zwei Megabit pro Sekunde, was das Doppelte ist als bei der 4er-Version dieser Technologie. Wie weit und wie schnell Bluetooth 5 aber wirklich ist, hängt letztendlich immer von den Chip- beziehungsweise Geräteherstellern ab. Außerdem gilt, dass man sich zwischen Reichweite und Geschwindigkeit entscheiden muss, beides gleichzeitig – wie anfangs angekündigt – ist leider nicht möglich.

Die verbesserte Reichweite und Geschwindigkeit betreffen außerdem lediglich den Modus bei niedrigem Energieaufwand (=Low Energy), dem sogenannten LE-Modus. Hohe Reichweiten und schnelle Geschwindigkeiten erzielten auch schon die vorherigen Generationen, nur eben nicht stromsparend. Einen Vorteil bringt die fünfte Generation der Kurzwelle bei 2,4 Gigahertz aber noch mit sich. Man kann damit acht mal mehr Verbindungen aufbauen als bei der Vorgänger-Version.

Bluetooth 5 vereinfacht die Vernetzung des Smart Homes.
Bluetooth 5 vereinfacht die Vernetzung des Smart Homes.

Bluetooth 5 & das Internet der Dinge

Durch die Verachtfachung der Datenpaket-Übertragung ist vor allem auch die Vernetzung in großen Gebäuden einfacher möglich. So können sich viele Funksender automatisch mit smarten Geräten verbinden ohne ständig neu gekoppelt werden zu müssen. Die dadurch hervorgerufene Erhöhung der Anzahl an möglichen Interaktionen zwischen Bluetooth-Geräten ist gerade für das sogenannte „Internet of Things“ (IoT), also das Internet der Dinge, förderlich.

Unter dem IoT versteht man die Verbindung zwischen vielen smarten Geräte und Computern, die miteinander kommunizieren und Daten austauschen können. Dabei werden Begriffe wie Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Smart Home oft im Zusammenhang mit dem IoT verwendet.

Während ihr also über euer Smartphone den Sender eures Smart-TVs wechselt, könnt ihr das Licht in der Küche dimmen und die Raumtemperatur über euer smartes Thermostats ändern. Bis zum Jahr 2020 sollen laut der Bluetooth Special Interest Group ein Drittel der bis dahin 48 Milliarden internetfähigen Geräte über ein Bluetooth-Modul verfügen.

Das Samsung Galaxy S8 ist mit der fünften Generation Bluetooth ausgestattet.
Das Samsung Galaxy S8 ist mit der fünften Generation Bluetooth ausgestattet.

Bluetooth 5? Mit diesen Smartphones!

Die neueste Generation der beliebten Funktechnik ist auch schon in ein paar Flaggschiffen verbaut. Zum Beispiel kommt das Samsung Galaxy S8 mit Bluetooth 5 daher. Durch dessen Dual-Audio-Funktion ist es möglich, zwei Bluetooth-Geräte gleichzeitig mit Ton zu beliefern.

Außerdem findet ihr den neuesten Bluetooth-Standard derzeit im Xiaomi Mi 6, OnePlus 5, Samsung Galaxy Note 8 oder im iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X von Apple wieder.

Bluetooth 5 ist abwärtskompatibel. Es ist also kein Problem eines der gerade aufgeführten Smartphones zum Beispiel mit einem Bluetooth-4-Gerät zu verbinden. Allerdings funken beide Komponenten dann aber mit der Geschwindigkeit der älteren Bluetooth-Version.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Digital Outfit der Woche: JBL Soundgear - der kabellose Nacken-Lautsprecher

Lifestyle

15.11.2017

 | Cornelia Korch

Ihr hört gern in jedem Raum Musik oder telefoniert im Freisprechmodus, habt aber keine Lust auf Kopfhörer in den Ohren? Außerdem stehen nicht in jedem Raum eurer Wohnung Lautsprecher und der Kabelsalat nervt euch sowieso? Dann solltet ihr euch... mehr +

Das Gadget für Vergessliche: Der TrackR Pixel Bluetooth-Tracker

Lifestyle

06.11.2017

 | Cornelia Korch

Da kommt man von einem stressigen Tag nach Hause, freut sich auf seine gemütliche Couch, den Fernseher und ein leckeres Abendessen. Und dann das: Der Haustürschlüssel ist nicht in der Jackentasche. Nein, er liegt auf dem Tisch neben dem geliebten... mehr +