Lifestyle

Digital Outfit der Woche: Embr Wave – das Thermostat für den Körper



Zugeordnete Tags Wearable | Digital Outfit der Woche

Kennst du das? Allen im Büro ist angenehm warm, nur du klammerst dich verzweifelt an deine halbleere Kaffeetasse, um dich an ihr zu wärmen. Diesem sowie anderen Kälte- und Hitzeproblemen haben sich die Entwickler von Embr Wave angenommen und ein Thermostat für den Körper entwickelt. Es wärmt oder erfrischt dich, egal wann oder wo du es benötigst.

Embr Wave - mit Wohlfühltemperatur arbeiten.                      Quelle: kickstarter.com
Embr Wave - mit Wohlfühltemperatur arbeiten. Quelle: kickstarter.com

Embr Wave sorgt für thermales Wohlbefinden

Vier Jahre haben Absolventen des Massachusetts Institute of Technology an der Entwicklung des Embr Wave gearbeitet. Das Wearable fürs Handgelenk sieht in etwa wie ein übergroßer Fitnesstracker aus. Wann immer dir warm oder kalt ist, kannst du Embr Wave aktivieren und mithilfe von Kälte- beziehungsweise Wärmewellen wird die Stelle an deinem Handgelenk erwärmt oder erfrischt. Das Gerät erkennt jedoch nicht selbst, welches Temperaturempfinden du hast.

Dabei funktioniert Embr Wave laut seiner Entwickler wie eine warme Tasse Tee oder ein kühlender Eiswürfel. Wird die sensible Haut am Handgelenk erwärmt oder gekühlt, fühlt sich der ganze Körper mit seiner Temperatur wieder wohler. Laut der Entwickler liegt es daran, dass es ausreicht nur eine Körperstelle zu erwärmen oder zu kühlen, um das Wohlbefinden zu steigern, ohne dass sich die Kerntemperatur des Körpers ändert. Grund dafür ist, dass thermale Empfindungen auf der Haut Regionen im Gehirn aktivieren, die für die Wärmeregulierung und das Wohlbefinden verantwortlich sind.

Wie gelingen Embr Wave die unterschiedlichen Temperaturen?

Eigentlich ist es ganz einfach: Auf dem Thermostat befindet sich ein Regler. Drückt man diesen auf der linken Seite, kühlt sich das Thermostat ab. Übt man auf die rechte Seite des Reglers Druck aus, wird das Wearable warm. So variiert die Temperatur zwischen der eines Eiswürfels und der von am Lagerfeuer erwärmten Händen. Ob das Thermostat an der inneren oder äußeren Seite des Handgelenks getragen wird, macht dabei keinen Unterschied. Die aufladbare Batterie des Embr Wave hält dabei bis zu 25 Einsätze durch.

Nie wieder frösteln oder schwitzen?

Die Finanzierung auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ist bereits gelungen und ab September 2018 wird Embre Wave für  299 US-Dollar im Handel erhältlich sein. Ob es auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist derzeit allerdings noch unklar.

Ob das Wearable auch bei 40 Grad im Schatten Abkühlung bringt, bezweifle ich noch etwas. Jedoch denke ich, dass es zumindest ein guter Helfer für kleinere Hitzeattacken oder Frösteleien sein kann.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Digital Outfit der Woche: CrossHelmet - der smarte Motorradhelm

Lifestyle

27.09.2017

 | Johanna Leierseder

Motorrad fahren, navigieren, Musik hören, mit anderen Bikern reden und gleichzeitig sogar noch nach hinten schauen? Das alles verspricht der smarte Motorradhelm CrossHelmet. Wie das alles funktioniert und was der Kopfschutz noch drauf hat, lest... mehr +

Digital Outfit der Woche: ORII - der smarte Ring

Lifestyle

20.09.2017

 | Johanna Leierseder

Der kurze Blick aufs Smartphone, Nachrichten oder News checken ist gerade nicht möglich? Viele werden bei dem Gedanken daran schon nervös. Unser Digital Outfit der Woche kann hier Abhilfe schaffen. ORII, ein smarter Ring zeigt euch nicht nur... mehr +