Lifestyle

Digital Outfit der Woche: Die Musik-Sonnenbrille



Zugeordnete Tags Digital Outfit der Woche | Wearable | Audio

Das wohl meistgenutzte Smartphone-Zubehör sind Kopfhörer. Dank dieser wundervollen Erfindung könnt ihr überall eure Lieblingsmusik hören, ohne eure Mitmenschen zu stören. Besonders im Straßenverkehr ist es jedoch durchaus gefährlich, mit ständig bedeckten Ohren herumzulaufen – so bleibt das Verkehrsgeschehen außen vor und Gefahren werden zu spät erkannt.

Genau diesem Problem widmeten sich die Entwickler von Zungle Panther, einer Sonnenbrille mit integriertem Lautsprecher, die für Hörgenuss, Sicherheit, weniger Kabelsalat und UV-Schutz sorgen soll. Wir präsentieren: Das Digital Outfit der Woche.

Sonnenbrille und Kopfhörer in einem

Eine Sonnenbrille mit der ich Musik hören kann? - Ja genau! (Bild: Kickstarter)
Eine Sonnenbrille mit der ich Musik hören kann? - Ja genau! (Bild: Kickstarter)

In erster Linie handelt es sich bei Zungle Panther um eine normale Sonnenbrille, die eure Augen vor UV-Strahlung schützt. In zweiter Linie erfüllt das Gadget die Funktionen traditioneller Kopfhörer. Die Übertragung eurer Lieblingslieder vom Smartphone zum Gadget erfolgt dabei kabellos via Bluetooth.

Bei der Tonübertragung von Sonnenbrille zum Ohr haben sich die Entwickler etwas Besonderes und gleichzeitig sehr Praktisches überlegt. Die Schallwellen werden nämlich durch Vibrationen über den Schädelknochen an das Innere des Ohres weitergeleitet. Dadurch hört nur der Träger die eigene Musik und hat gleichzeitig die Ohren frei, um beispielsweise Gefahrensignale im Straßenverkehr wahrzunehmen.

Mit Bedienelementen und Mikrofon

Mit Hilfe der an der Brille eingebauten Steuerungselemente müsst ihr nicht zwangsläufig zum Smartphone greifen, um Pause zu drücken oder einen Song weiterzuschalten. Durch ein integriertes Mikrofon könnt ihr zudem mit der Zungle Panther telefonieren, wenn ihr gerade keine Hand frei habt.

Der Akku sorgt für eine Betriebslaufzeit von circa vier Stunden und wird via microUSB aufgeladen. Da Sonnenbrillen wie oben schon erwähnt auch typische Mode-Accessoires sind, bietet der Hersteller die Zungle Panther in fünf verschiedenen Farben.

Das Projekt wird mit Hilfe der Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert, die Brille wird ungefähr 150 Dollar kosten. Die Auslieferung erfolgt im November 2016. Ich halte die Zungle Panther für eine tolle Idee, um im Straßenverkehr für mehr Sicherheit zu sorgen, ohne auf den gewohnten Audio-Komfort verzichten zu müssen. Die Integration der Lautsprecher wäre vielleicht auch bei normalen Brillen sinnvoll, damit die Zungle Panther ganzjährig nutzbar ist.

entwurf-banner-gadget-charts

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Digital Outfit der Woche: Das smarte Portemonnaie Volterman

Lifestyle

08.11.2017

 | Johanna Leierseder

 | 1

Eine Geldbörse, die man nie vergessen oder verlieren kann, die euch WLAN bietet und gleichzeitig das Smartphone lädt – diesen Traum eines smarten Portemonnaies verspricht das US-amerikanische Start-Up Volterman. Welche Funktionen und... mehr +

Digital Outfit der Woche: Embr Wave – das Thermostat für den Körper

Lifestyle

01.11.2017

 | Cornelia Korch

Kennst du das? Allen im Büro ist angenehm warm, nur du klammerst dich verzweifelt an deine halbleere Kaffeetasse, um dich an ihr zu wärmen. Diesem sowie anderen Kälte- und Hitzeproblemen haben sich die Entwickler von Embr Wave angenommen und... mehr +