Tests

Erfahrungsbericht: Der Megaboom von Ultimate Ears



Zugeordnete Tags Ultimate Ears | Lautsprecher | Bluetooth
Bereiche

Bewertung
Hohe Qualität bei Klang und Verarbeitung
5

 Pro

  • sehr gute Verarbeitung
  • hochwertige Haptik
  • toller Sound
  • lange Akkulaufzeit
  • große Verbindungsreichweite
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

 Contra

  • etwas hohes Gewicht

Viele von euch kennen das sicher: Jetzt wo das Wetter wieder besser wird, trifft man sich mit Freunden in der Stadt oder im Park. Alle haben Spaß und natürlich ihr Smartphone dabei – doch das meist schwachbrüstige Klangerzeugnis aus den mobilen Begleitern kann einem schon mal die Stimmung vermiesen. Wer hätte da nicht gern so einen kompakten Bluetooth-Lautsprecher dabei, der die Partystimmung am Leben hält. Darum habe ich für euch den UE Megaboom getestet. Ultimate Ears verspricht eine hohe Reichweite, eine lange Akkulaufzeit und tollen 360-Grad-Sound. Hier im Bericht erfahrt Ihr, ob der UE Megaboom hält, was er verspricht.

Unboxing & Ersteindruck

Innen wie Außen ein Erlebnis

Gleich als erstes sticht die Verpackung ins Auge. Sie hat die gleiche rollenförmige Form wie der Lautsprecher. Das hat schon was. Nach dem Entfernen der Umverpackung blickt man auf einen schwarzen Kunststoffzylinder, welcher sich aufklappen lässt. Obwohl ich weiß, was sich im Inneren befindet, bin ich etwas aufgeregt. Ich habe das Gefühl, eine Zeitkapsel zu öffnen. Und da ist er, fest eingebettet und futuristisch, der magische Gegenstand aus… Quatsch, der UE Megaboom natürlich. Im Fuß des Zylinders befindet sich noch ein kleines „Geheimversteck“ für das USB-Ladekabel. Nachdem ich den Lautsprecher vorsichtig aus der Halterung gelöst habe, komme ich nicht umhin, ihn von allen Seiten zu begutachten. Die Struktur der Oberfläche fühlt sich sehr angenehm an und die hervorragende Verarbeitung sorgt für Staunen. Schon lange hat mich ein Unboxing nicht mehr so begeistert und das, obwohl das Teil nicht mal ein Display hat.

Unter dem Megaboom kommt noch eine Schachtel mit dem Netzteil und zwei Steckdosenadaptern zum Vorschein. Sehr praktisch, falls man mal im Ausland unterwegs ist.

Nach Entfernen der äußeren Umverpackung...
kommt ein hochwertiger Kunststoff-Zylinder zum Vorschein, ...
welcher sich einfach aufklappen lässt und zum Vorschein kommt...
...der stoßsicher verpackte Megaboom samt USB-Kabel-Versteck.
Im Lieferumfang befinden sich EU-Adapter für den Stecker
Kabel und Netzteil kommen im auffälligen Neongelb
Nach Entfernen der äußeren Umverpackung...
Bedienung

Die Einfachheit steht im Vordergrund

Die Handhabung könnte einfacher nicht sein: Nach Drücken des Power-Knopfes – dabei ertönt übrigens ein echt cooler Sound – einfach den Megaboom mit dem Smartphone über Bluetooth verbinden und schon kann es losgehen. Die Lautstärkeregelung erfolgt wahlweise über das Smartphone und/oder den Lautsprecher selbst. Die überdimensionalen Plus/Minus-Symbole an der Seite des Megaboom lassen hierbei keinen Zweifel über ihre Funktion aufkommen.

Im Google PlayStore gibt es eine App von Ultimate Ears speziell für diesen Lautsprecher. Damit lassen sich Soundprofile, ein zweiter Megaboom oder auch Firmware-Updates installieren. Dabei wird ein klasse Feature aktiviert: die Tap-Steuerung. Jetzt lässt sich die Musik ohne Smartphone steuern. Einmal mit der flachen Hand auf die Oberseite des Lautsprechers geklopft pausiert die Wiedergabe und erneutes Klopfen setzt sie fort. Bei einem doppelten Klopfen wird zum nächsten Titel gesprungen. Das Alles klappt zwar nicht immer auf Anhieb, aber es bringt doch einen gewissen Komfort in die Bedienung. Denn Steuerungselemente gibt es bis auf die Lautstärketasten keine beim UE Megaboom. Warum der Hersteller darauf verzichtet, bleibt ein Geheimnis. Platz genug wäre auf jeden Fall noch vorhanden gewesen.

 

Die Lautstärke-Tasten sind nicht zu übersehen - der Druckpunkt ist gut
Der Power-Button leuchtet dezent, wenn der Megaboom eingeschaltet ist
Die App von bietet umfangreiche Einstellungen Tipps für die Nutzung
Die Lautstärke-Tasten sind nicht zu übersehen - der Druckpunkt ist gut
Hardware

Funktionalität und Qualität überzeugen

Wie ich beim ersten Auspacken bereits feststellen konnte, glänzt der UE Megaboom mit erstklassiger Verarbeitung. Das Nylongewebe fühlt sich sehr angenehm an und macht einen strapazierfähigen Eindruck. Das verarbeitete Hartgummi an den jeweiligen Enden und der Seite fasst sich ebenfalls wertig an, ist jedoch ziemlich anfällig für oberflächliche Kratzer. Ich empfinde dies aber nicht als störend und es ist der insgesamt sehr hochwertigen Anmutung nicht abträglich, zu der auch das relativ hohe Gewicht von 877 Gramm beiträgt. An der Unterseite befindet sich, wasserdicht verdeckt, eine 3,5 Millimeter Aux-Eingang und der Micro-USB-Ladeport.

Laut Hersteller reicht eine Akku-Ladung für bis zu 20 Stunden Musik. Ich habe den Lautsprecher 14 Tage lang fast täglich 30 – 60 Minuten benutzt. Ausgenommen von dem obligatorischen Ladevorgang vor der ersten Inbetriebnahme, musste ich den UE Megaboom nicht einmal laden. Damit steht einem langen Party-Wochenende nichts entgegen, denn auch die Reichweite, 30 Meter laut Ultimate Ears, ist beachtlich. Nachgemessen habe ich nicht, aber in häuslicher Umgebung sind es bestimmt 20 – 25 Meter Entfernung, bevor die Verbindung abbricht.

Der Megaboom ist aufgrund seiner Gummierung sehr robust und nach dem IPX7 Standard wasserdicht, für 30 Minuten in 1 Meter Tiefe. Er eignet sich daher besonders für den Outdoor-Einsatz. Mit knapp 900 Gramm Gewicht und einer Höhe von 22 Zentimetern ist der Lautsprecher jedoch nicht mehr so handlich, wie man sich das für einen mobilen Begleiter wünscht.

Wasserdicht abgedeckt, befinden sich an der Unterseite der Micro-USB-Port und Aux-Eingang
Größenverhältnis zu einem 5-Zoll-Smartphone
Wasserdicht abgedeckt, befinden sich an der Unterseite der Micro-USB-Port und Aux-Eingang
Sound

Ein Rundum Wohlkling-Paket

Kommen wir nun zum Wesentlichen. Schließlich macht der Ton die Musik und diese bringt der UE Megaboom mit all seiner Power echt super zur Geltung. Eines vorweg: Ich besitze weder das absolute Gehör noch bin ich sonderlich musikalisch – daher beruht meine Einschätzung auf meinen rein persönlichen Erfahrungen. Wie bei einem Gerät dieser Klasse nicht anders zu erwarten, ist das Klangbild insgesamt etwas basslastig. Das ist jedoch überhaupt nicht schlimm, denn ohne Bass kein Spaß. Viel erstaunlicher ist jedoch das Volumen des Sounds. Ich war überrascht, was man aus dieser – an sich kleinen – Röhre alles zu hören bekommt und den 360-Grad-Sound hat Ultimate Ears fast perfekt hinbekommen. Egal wo man sich befindet, der Sound klingt von allen Seiten gleich gut.

Natürlich müssen mangels Resonanzvolumen Abstriche beim Dynamikumfang gemacht werden. Dennoch werden die Höhen, Mitten und Tiefen meinem Empfinden nach relativ ausgewogen wiedergegeben. Und wer es laut haben möchte, der bekommt es auch laut. Knapp 90 Dezibel hat meine Smartphone-App gemessen.

Dank 360-Grad-Sound erlebt man ein raumfüllendes Klangerlebnis
Dank 360-Grad-Sound erlebt man ein raumfüllendes Klangerlebnis
Fazit

Stylisch und klangvoll in den Outdooreinsatz

Nach zwei Wochen kann ich festhalten: Der Megaboom ist ein hervorragender Allrounder. Das Design macht echt was her – es sind verschiedene knallige Farbkombinationen verfügbar – und aufgrund der Outdoor-Eigenschaften taugt der Lautsprecher ohne Bedenken für Baggersee oder heimischen Pool. Selbst längere Ausflüge stellen mit dem ausdauernden Akku kein Problem dar. Das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis des Bluetooth-Lautsprechers wiegt zudem den kleinen Kritikpunkt der Unhandlichkeit wieder auf.

Neben der sehr guten Verarbeitung hat mich auch die Klangqualität überzeugt. Besonders der 360-Grad-Sound des Megaboom sorgt dafür, dass man von jeder Seite ordentlich beschallt wird.

kw1536_c-sonos-play-multiroom-sound-system-

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 14 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*