News

Unsere CES-Highlights 2017



Zugeordnete Tags Messe | CES

Die wohl wichtigste Messe für Unterhaltungselektronik öffnete gestern ihre riesigen Hallen voll mit Technik-Neuheiten aus aller Welt. Die Consumer Electronics Show, kurz CES, findet vom 05. bis 08. Januar in Las Vegas statt. Wir sind dieses Jahr leider nicht dabei, was uns aber nicht davon abhält, euch unsere CES-Highlights 2017 vorzustellen.

Smartphones, Smartphones, Smartphones

Honor

Mit dem neuen Honor 6X hat der chinesische Hersteller einiges an Wirbel verursacht. Laut Pressemitteilung soll das Smartphone nämlich „anderen die Show stehlen“. Dass dies sogar stimmen könnte, zeigen uns nicht nur unsere Erfahrungen mit Honor-Smartphones, sondern auch die technischen Daten. Dual-Kamera, guter Mittelklasse-Prozessor und großer Akku – das klingt in Anbetracht des Preises von 249 Euro schon mal sehr gut.

Samsung

Zwar nicht direkt zur CES, aber kurz vorher stellte Samsung seine neuen Smartphones der Galaxy-A-Reihe vor. Das Samsung Galaxy A5 (2017) für und A3 (2017) lassen sich ebenfalls in den Mittelklasse-Bereich einordnen. Zu den Highlights gehören dabei das hochwertige Glas-Metall-Gehäuse, die IP68-Zertifizierung und die AMOLED-Displays.

BlackBerry

Auch BlackBerry präsentierte sein neuestes Smartphone auf der Technik-Messe: das BlackBerry Mercury. Tja, und das war’s auch schon dazu, denn genaue Infos zur Ausstattung gab der Hersteller TCL bisher nicht bekannt. Nur so viel: Es hat eine Tastatur.

ASUS

ASUS ist schon seit längerem in den Smartphone-Ring gestiegen und stellte auf der CES 2017 das Zenfone 3 Zoom mit 5,5-Zoll-Display, Dual-Kamera und einen 5.500 Milliamperestunden großen Akku vor, das speziell für Fotografie-Liebhaber gemacht ist. Durch die zwei Kamera-Objektive mit unterschiedlichen Brennweite kann der Nutzer mit dem ASUS Zenfone 3 Zoom sogar einen Zoom-Effekt erzielen. Daher kommt wahrscheinlich auch der Name. ;)

Als weitere Neuerung stellte der chinesische Hersteller noch das zweite Smartphone weltweit vor, das die Google-Technologie Tango unterstützt. Das ASUS Zenfone AR ist außerdem das erste Smartphone mit 8 Gigabyte RAM.

Samsung Galaxy A3 & A5 (Quelle: Samung News Room)
Mit dem ASUS Zenfone 3 Zoom kann man dank zweier Objektive... (Quelle: ASUS)
... mit unterschiedlichen Brennweiten sogar zoomen. (Quelle: ASUS)
Das ASUS Zenfone AR unterstützt die Google Tango. (Quelle: ASUS)
Samsung Galaxy A3 & A5 (Quelle: Samung News Room)

Notebooks, Notebooks, Notebooks

Das ThinkPad X1 Carbon - ein schickes Business-Notebook (Quelle: Lenovo)
ThinkPad X1 Carbon (Quelle: Lenovo)
ThinkPad X1 Carbon (Quelle: Lenovo)
Das ThinkPad X1 Yoga mit 360-Grad-Scharnier (Quelle: Lenovo)
ThinkPad X1 Yoga (Quelle: Lenovo News Room)
MSI stellt ein neues Line-Up seiner Gaming-Reihe vor. (Quelle: MSI)
Das ThinkPad X1 Carbon - ein schickes Business-Notebook (Quelle: Lenovo)

Lenovo

Lenovo hat in diesem Jahr eine ganze Reihe neuer Notebooks vorgestellt. Die neue Generation der Lenovo ThinkPad X1 Carbon Produktfamilie bietet vorrangig Business-Notebooks mit Top-Ausstattung ab 1.349 Euro. Mit 14-Zoll-OLED-Display, einer Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden und doppelter Thunderbolt-Unterstützung lässt es sich bestimmt gut arbeiten. ;)

Eine Hybrid-Variante darf natürlich auch nicht fehlen. Das Thinkpad X1 Yoga verfügt über das für Lenovo typische 360-Grad-Scharnier und startet preislich ab 1.499 Euro.

Lenovo stellte zur CES außerdem eine neue Gaming-Marke namens Lenovo Legion vor. Zum Start gibt es das Lenovo Legion Y720 ab 1.499 Euro und das Y520 ab 899 Euro. ASUS ROG und Acer Predator sollten sich warm anziehen, die Lenovo-Notebooks bringen dank Intel Core i7-Prozessoren der 7. Generation, NVIDIA GPUs und Dolby-Atmos-Unterstützung einiges an Power mit.

MSI

Apropos Gaming, MSI hat da natürlich auch ein Wörtchen mit zu reden und stellte prompt ein neues Line-Up seines Gaming-Produktportfolios vor. Neben Mainboards, Grafikkarten und Lüfter gehören da auch mittels Intel Core i-Prozessoren der Kabylake-Generation und NVIDIA GeForce GTX 10-Serie aufgefrischte Gaming-Notebooks dazu.

Das Top-Modell mit Namen GT83VR Titan SLI bietet neben der neusten CPU und GPU auch noch eine neue mechanische Tastatur, die nicht nur schöne bunte Effekte bietet, sondern auch blitzschnell reagiert und damit für ein perfektes Gaming-Erlebnis sorgen soll.

Acer

Gaming scheint dieses Jahr auf der CES voll im Trend zu liegen. Die Neuauflage der Acer Aspire V Nitro-Modelle hört sich zumindest sehr nach Gaming-Power an. Auch hier setzt der Hersteller auf Intels Kabylake-Prozessoren und NVIDIA GeForce GTX-Karten sowie auf entweder 15,6 oder 17,3 Zoll große IPS-Panels mit entweder Full-HD- oder UHD-Auflösung. Damit erkennt ihr jedes Detail!

Erinnert ihr euch noch an den Acer Predator 21 X? Nein? Okay, ich helfe euch auf die Sprünge: Ein 21 Zoll großes Curved-Display, Eye-Tracking-Technologie, fünf Lüfter, denen man durch eine Plexiglas-Scheibe beim Kühlen zuschauen kann und zwei Netzteile. Kurz gesagt: Ein Gaming-Monster – welches ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 9.999 Euro erhältlich ist. Hm, nicht ganz billig, aber schon auf der IFA 2016 hieß es, dass es sich beim Predator 21 X eher um ein Prestige-Objekt handelt.

TV & Audio, TV & Audio, TV & Audio

LG

Den LG Signature OLED-TV kennen wir ja bereits von der CES und der IFA 2016. Nun hat der südkoreanische Hersteller ein Update der High-End-TV-Reihe geliefert und sie liebevoll LG Signature W genannt. Das Design ist wieder extrem dünn und vor allem reduziert gehalten. Eigentlich sieht der LG-TV aus wie ein einziges Display – quasi randlos! Weiterhin unterstützt dieser noch Dolby Vision sowie Dolby Atmos für den Heimkinoklang.

Für Aufsehen hat noch der kleine schwebende Lautsprecher LG PJ9 gesorgt. Den Lautsprecher bringt ein kräftiger Elektromagnet im Inneren der Station zum schweben. Klingt nach einem lustigen Gadget, soll aber hervorragenden 360-Grad-Sound und dank Subwoofer sogar Bass liefern. Über die Station wird der Speaker übrigens auch aufgeladen.

Samsung

Weiter geht’s mit den anderen Südkoreanern, die haben nämlich eine (neue) TV-Technologie vorgestellt. QLED lautet der freche Name, wobei das Q für Samsungs Quantom-Dot-Technologie und damit für höhere Farbbrillanz steht. Außerdem sollen die Fernseher eine noch bessere Helligkeit von bis zu 2.000 Candela erreichen.

Sony

Nun steigt Sony ebenfalls ins OLED-TV-Geschäft ein. Zur CES brachte der Hersteller den Bravia OLED-TV A1 mit, der noch dazu mit 8k auflöst. Pixel adé! Auch zum sichtbaren Standfuß sagen wir Tschüss, denn der Sony-Fernseher liegt quasi mit dem auch wieder sehr dünnen Rahmen direkt auf. Schick sieht’s auf jeden Fall schon mal aus.

 

Signature W - LGs neue Premium-TV-Reihe (Quelle: LG)
LG Signature W sind extrem flach und quasi randlos. (Quelle: LG)
LG Signature W (Quelle: LG)
Samsung nutzt Quantom Dot auch für TVs. (Quelle: Samsung)
Die TVs mit Quantom-Dot-Technologie heißen QLED-TVs (Quelle: Samsung)
Quantom-Dot-Technologie bieten eine tolle Farbbrillianz (Quelle: Samsung)
Signature W - LGs neue Premium-TV-Reihe (Quelle: LG)

Kameras, Kameras, Kameras

 Canon

Retro-Look ist bei Kameras immer noch total angesagt. Die Canon PowerShot G9 X Mark II Digitalkamera sieht aber nicht nur schick aus, sondern bietet wie sein Vorgänger wieder einiges an Leistung trotz kompaktem Format mit. Der ein Zoll große Bildsensor sorgt für 20-Megapixel-Fotos und Full-HD-Videos mit bis zu 60 Frames per second. Die Powershot gibt es wohl ab Februar für 499 Euro.

Panasonic

Die neue Micro-Four-Thirds-Systemkamera von Panasonic heißt Lumix GH5 und kommt ohne Spiegel aus. Die GH5 liefert 4k-Videos und kann sogar Serienbilder in 6k mit 30 Frames per second aufnehmen. Dank wasser-, staub- und frostgeschütztem Magnesium-Gehäuse ist die Systemkamera auch für den Outdoor-Einsatz bestens geeignet. Preislich liegt die Panasonic Lumix GH5 bei 1.999 Euro.

Canon PowerShot G9 X Mark II - schicke Kamera im Retro-Look (Quelle: Canon)
Canon PowerShot G9 X Mark II
Canon PowerShot G9 X Mark II
Panasonic Lumix GH5 - Systemkamera mit Profi-Ausstattung (Quelle: Panasonic)
Die Systemkamera kommt ohne Spiegel aus. (Quelle: Panasonic)
Panasonic Lumix GH5
Canon PowerShot G9 X Mark II - schicke Kamera im Retro-Look (Quelle: Canon)

CES 2017: It's over 9.000

Die CES 2017 hat uns auch dieses Mal wieder einiges an Neuerungen gebracht. Ich könnte noch unzählige weitere Cyberbloc-Beiträge füllen, denn es gibt noch so viele interessante Technik-Highlights zu entdecken.

Dazu gehören beispielsweise die selbstfahrenden Autos von BMW, Drohnen, die Selfie-Sticks ersetzen sollen, die smarte Haarbürste von Withings sowie L’Oréal, neues Zubehör für die HTC Vive, Garmins neue Sport-Wearables, Wacoms neues Zeichentablet mit echtem Papier und so weiter und so weiter. Mehr zu den CES-Neuheiten 2017 findet ihr im Cyberport-Webshop.

kw1701_bb-cyberport-ces-2017-neuheiten-notebook-tablet-kamera-smartphone-pc-komponenten

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 54 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Ähnliche Beiträge

DreamHack 2017 in Leipzig

News

16.01.2017

 | Sarah Park

Letztes Wochenende fand die DreamHack Leipzig statt – ein Gaming-Festival inklusive professionellen eSports-Tunieren, einer Austellung neuester Gaming-Hardware, einer riesigen LAN-Party und umfangreichen Event-Programm. Ich war vor Ort dabei... mehr +

MWC 2016: LG G5, Samsung Galaxy S7 & Huawei MateBook

News

23.02.2016

 | Sarah Park

Das Internet war wochenlang voll mit Gerüchten über Smartphones und Tablets, die auf dem diesjährigen Mobile World Congress vorgestellt werden sollen. Nun ist es soweit, die wohl wichtigste Technik-Messe für mobile Endgeräte hat begonnen. Der... mehr +