News

Link Bubble: komfortabler Android-Browser mit "Chat Heads"



Zugeordnete Tags Android | Browser | Software
"Link Bubble" spart euch Zeit beim Surfen
"Link Bubble" spart euch Zeit beim Surfen

Mit welchem Browser surft ihr auf eurem Android-Smartphone oder –Tablet? Ich bin nach langem Ausprobieren bei „Google Chrome“ hängen geblieben. Doch bei meinen Tests hatten alle Browser das gleiche Problem: Ich klicke einen Link an, schaue diesem beim Laden zu und verschwende Zeit. Oder ich vergesse die geladene Webseite, weil ich mich zwischenzeitlich mit anderen Dingen abgelenkt habe.

Hier kommt der Android-Browser „Link Bubble“ ins Spiel, der auf ein innovatives User-Interface setzt. Ähnlich wie „Facebook Home“ verfügt auch „Link Bubble“ über sogenannte Chat Heads. Die kleinen Kreise lassen sich bequem auf dem Bildschirm platzieren und zeigen euch den Ladestatus von Webseiten an. Und genau dieses Feature soll euch Zeit sparen.

Bequemes Surfen und Teilen

Die Funktionsweise von „Link Bubble“ ist recht einfach, wie auch die Entwickler in einem eigenen Video erklären.

Öffnet ihr beispielsweise innerhalb der Twitter-App einen Link, wird dieser im Hintergrund geladen. Zudem erscheint ein Kreis, der anzeigt, wann sich die Seite vollständig aufgebaut hat. Währenddessen könnt ihr also weiterhin durch die Twitter-Timeline scrollen und müsst die App nicht verlassen. Ist der Ladevorgang beendet, klickt ihr auf den Kreis und gelangt direkt zur Webseite.

Darüber hinaus will „Link Bubble“ auch das Teilen von Inhalten erleichtern. Dafür berührt ihr den Kreis etwas länger und könnt den Link in anderen Apps zu teilen. Zudem öffnet der innovative Browser Links von Instagram, YouTube oder Google Maps direkt in der dafür vorgesehenen App – und auch vollständig im Hintergrund.

Wollt ihr „Link Bubble“ testen, steht euch im Google Play Store eine kostenfreie Version zur Verfügung, die sich jedoch nur mit jeweils einer App nutzen lässt. Sollte euch das Prinzip überzeugen, könnt ihr euch für 3,59 Euro die uneingeschränkte Pro-Version herunterladen.

Und, wie sieht es bei euch aus – gebt ihr „Link Bubble“ eine Chance? Oder kennt ihr sogar ähnliche Browser?

kw1409_c-samsung-galaxy-s5-s4-smartphone-smartphones-

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 353 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Ähnliche Beiträge

Android N - Das Rätsel um einen Buchstaben

News

20.05.2016

 | Sarah Park

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O, die vom 18. bis 20. Mai 2016 in Googles Heimatstadt Mountain View stattfand, wurde neben Innovationen im Bereich Virtual Reality oder neuen Apps auch das neue Android N vorgestellt. Und wäre das nicht... mehr +

#powerof10 - HTC tritt gegen LG, Samsung, Huawei & Co. an

News

12.04.2016

 | Dirk Lindner

Als einer der letzten großen Hersteller schickt HTC sein Flaggschiff für 2016 in den Ring: Das schlicht auf den Namen „HTC 10“ getaufte Smartphone lässt die Namenszusätze „One“ bzw. Mx hinter sich. Damit will HTC sicherlich... mehr +