News

Kritische Sicherheitslücke in Lenovos Solution Center



Zugeordnete Tags Lenovo

lenovo

Das auf vielen Produkten der Lenovo Think– und Idea-Reihe vorinstallierte Lenovo Solution Center (LSC) erlaubt dem Nutzer normalweise, mit Diagnosefunktionen den Status von Hard- und Software des Systems zu untersuchen. Dazu gehört auch die Prüfung auf die erfolgreiche Installation von Firewalls, Virenscannern, Treiberupdates etc. Die Software muss aus diesen Gründen mit Administratorrechten laufen. Vergangene Woche wurde eine Sicherheitslücke im LSC selbst bekannt, die Angreifern das Ausführen von Schadcode ermöglicht.

Das Pikante daran: Auch wenn das Lenovo Solution Center nicht ausgeführt wird, ist dennoch der Hintergrunddienst „LSCTaskService“ aktiv. Dieser ist über spezielle bösartige Websites angreifbar. Es genügt im Zweifel also „die falsche“ Website aufzurufen und schon ist der Rechner infiziert.

Update schafft Abhilfe

Die Gefahr lässt sich für die betroffenen Nutzer glücklicherweise leicht bannen: Startet einfach das Lenovo Solution Center und nutzt die Auto-Update-Funktion. Das Lenovo Solution Center sollte damit automatisch auf Version 3.3.002 aktualisiert werden – diese ist nicht mehr angreifbar.

Dies ist bereits die zweite kritische Sicherheitslücke in Lenovos Solution Center – wollen wir hoffen, dass es die letzte war. Nichtsdestotrotz sei an dieser Stelle noch einmal an die Cyberbloc-Artikelreihe rund ums Thema Backup erinnert. Damit beugt ihr Datenverlust bei Infektion des Rechners vor.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 81 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

MWC 2014: Lenovo YOGA Tablet 10 HD+

News

24.02.2014

 | Elsa Philipp

Heute ist der erste Tag des Mobile World Congress in Barcelona und pünktlich zu Beginn der Messe kündigt Lenovo eine neue Version seines 10 Zoll großen Multimode-Tablets an. Das Lenovo YOGA Tablet 10 HD+ ähnelt äußerlich seinem Vorgänger,... mehr +

Lenovo kauft Motorola Mobile

News

30.01.2014

 | Elsa Philipp

Eine Nachricht, die sich wie ein Lauffeuer verbreitet: Google verkauft Motorola an Lenovo. Für 2,91 Milliarden US-Dollar geht das US-amerikanische Unternehmen an den chinesischen Hardware-Giganten. Die Gründe hierfür erklärt Google recht... mehr +