News

Keynote von Apple: Smarte Watch kommt



Zugeordnete Tags Apple | Smartwatch

AplWatch-Hero-Tumble-PRINT

Nachdem bereits viele andere große Smartphone-Hersteller (Samsung, Sony, LG, Motorola…) eine Smartwatch präsentiert haben, zieht Apple nun endlich nach – und setzt an einigen Stellen noch eins drauf.

Design: Apple Watch mit vielen Kombi-Möglichkeiten

Beginnen wir mit dem Design: Für mich als Frau ist es besonders erfreulich, dass es die Apple Watch in zwei verschiedenen Display-Größen geben wird (38 Millimeter und 42 Millimeter). Ansonsten könnt ihr eurer Individualität freien Lauf lassen, denn es gibt 3 Kollektionen:

  • Apple Watch aus Stahl, in Silber oder Schwarz mit Saphirglas
  • Apple Watch aus Aluminium in Silber oder Schwarz mit Ion-X-Glas (Sport-Kollektion)
  • Apple Watch aus Gold oder Rosé-Gold mit Saphirglas (Edition-Kollektion)

Zu jeder Kolletion gibt es wiederum passende Armbänder aus Leder, Metall oder Kunststoff mit unterschiedlichen Verschlüssen.

Die Steuerung der Apple Watch erfolgt entweder klassisch durch den Touchscreen oder mittels des Drehrades an der Seite, auch „Krone“ genannt. Es dient zum Scrollen und Blättern, mit einem Klick darauf kommt ihr aber auch jederzeit wieder auf euren Homescreen zurück. Diesen könnt ihr übrigens ganz persönlich für eure Belange einrichten.

Kommunikation mit der Apple Watch

Nicht an Bord ist eine Tastatur; Messaging ist trotzdem möglich. Bekommt ihr eine Nachricht, so seht ihr sie auf dem Display der Uhr. Ihr antwortet entweder über die von der Apple Watch automatisch vorgegebenen Textblöcke oder nutzt die Diktierfunktion. Auch neue Emoticons sind integriert.

Die Uhr selbst kommuniziert auch mit euch. Sie gibt haptisches Feedback, wenn ihr eine Mitteilung bekommt. Dann braucht ihr nur den Arm zu haben und bekommt sie angezeigt. Auch bei der Nutzung von „Karten“ auf der Apple Watch ist das haptische Feedback hilfreich. Wenn ihr abbiegen müsst, dann bekommt ihr ein Signal, wobei die Signale für „links“ und „rechts“ unterschiedlich sind.

Gesundheit & Sport mit der Apple Watch

Die Apple Watch hat einen Pulssensor und nutzt diesen in den vorinstallierten Fitness-Apps. Dabei gibt es die passenden Anwendungen sowohl für Sportler als auch für Nutzer, die einfach nur trotz Büroalltag auf ihre Gesundheit achten wollen. Verschiedene „Mess-Kreise“ laden sich je nach Bewegungsintensität am Tag auf und die Watch gibt haptisches Feedback, wenn das Tagesziel erreicht ist. Die Watch lernt außerdem dazu, setzt dem Nutzer realistische Fitness-Ziele und erinnert und motiviert ihn/sie.

Verfügbarkeit & Preis

Externe App-Programmierer können mittels des WatchKit weitere Anwendungen für die Apple Watch programmieren, hier ist also noch einiges zu erwarten. Die Ladung des Apple Watch erfolgt übrigens durch Induktion mit einem MagSafe-Anschluss. Die Apple Watch ist mit iPhone 5 und höher kompatibel (und auch nur damit nutzbar) und soll Anfang 2015 ab einem Preis von 349 Dollar verfügbar sein.

kw1436_mob-ifa-2014-cyberport-neuheit-aktion-rabatt-

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 233 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Ähnliche Beiträge

Apple Keynote am 27. Oktober

News

26.10.2016

 | Daniel Barantke

Morgen ist es wieder soweit. Zum letzten Mal in diesem Jahr lädt Apple zur Keynote ein, um die neusten Mac-Produkte vorzustellen. Schwerpunkt dieses Events sind Gerüchten zufolge wohl MacBooks. Apple könnte aber auch dem Mac mini oder Mac... mehr +

Don't Blink – Die Apple Keynote in 107 Sekunden

News

08.09.2016

 | Dirk Lindner

Wenn sogar die Tagesschau über neue Produktvorstellungen berichtet, hat man es als Unternehmen wohl geschafft: Gestern fand die 2016er-Ausgabe der alljährlichen iPhone-Vorstellung statt. Apple neues Smartphone hört auf den Namen iPhone 7. Dazu... mehr +