News

GoPro Hero 4: 4K-Videos oder Touchscreen



Zugeordnete Tags GoPro | Kamera | Hero

GoPro_Hero4_Teaser

Am 5. Oktober ist es soweit: Die neuen GoPro-Modelle Hero4 Black und Hero4 Silver kommen auf den Markt. Dann müsst ihr euch nur noch entscheiden, ob ihr lieber 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde produzieren wollt oder mehr Wert auf einen Touchscreen legt.

Hero4 Black - Actioncam für 4K-Videos

GoPro Hero4 Black
GoPro Hero4 Black

Ruckelfreie 4K-Videos mit einer Actioncam aufnehmen: kein Problem mehr. Die GoPro Heros Black schafft 30 Bilder pro Sekunde, unter anderem dank eines 12-Megapixel-Sensors und eines zweimal schnelleren Prozessors. Mit 2,7K sind 50 fps möglich und bei einer Auflösung von 1.080 Pixeln sogar 120 fps. Ebenfalls an Bord: Wi-Fi, Bluetooth und Wasserbeständigkeit bis 40 Meter. Ein weiteres interessantes Feature ist „QuikCapture“. Mit dem Drücken eines einzelnen Knopfes schaltet ihr die Actioncam nicht nur an, sondern startet auch sofort die Aufnahme. Die Funktionen „Night Photo“ und „Night Lapse“ bieten individuell anpassbare Belichtungs-Einstellungen für Nacht-Shoots und das bereits von der GoPro Hero3+ bekannte „SuperView“ für Weitwinkelaufnahmen ist ebenfalls wieder dabei. Für das neue Spitzenmodell von GoPro müsst ihr 479,99 Euro auf den Tisch legen. Der GoPro Hero4 Black fehlt lediglich ein Touchscreen; wenn ihr darauf besonderen Wert legt, dann schaut euch die GoPro Hero4 Silver an.

Hero4 Silver - Touchscreen für einfache Bedienung

GoPro Hero4 Silver
GoPro Hero4 Silver

Ganz genau, es kommt endlich ein GoPro-Modell mit integriertem Touchscreen auf den Markt. Er ermöglicht euch einerseits zu sehen, was die Kamera sieht und damit die Bildgestaltung zu optimieren. Andererseits könnt ihr so schnell und einfach bereits aufgenommene Videos noch einmal abspielen und sie via Wi-Fi mit Freunden teilen. Auch Anpassungen an den Kamera-Einstellungen gehen so fix von der Hand. Die GoPro Hero4 Silver nimmt 4K-Videos mit 15 Frames pro Sekunde auf (also leider nicht ganz ruckelfrei), 1,7K-Videos mit 30 fps sowie 1.440-Videos mit 48 fps. Auch hier ist ein 12-Megapixel-Sensor verbaut. Die weiter oben schon beschriebenen Funktionen wie „QuikCapture“, „Night Photo“, „PhotoLapse“ und „SuperView“ sind ebenfalls an Bord. Kostenpunkt: 379,90 Euro. Jetzt müsst ihr euch nur noch entscheiden.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 233 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Ähnliche Beiträge

Superman fliegt mit Actioncam GoPro

News

21.03.2014

 | Anne Raulf

Actioncams findet man normalerweise am Helm von Skifahrern, am Lenker von Bikern oder um die Brust eines Adrenalinjunkies geschnallt. Jetzt gibt es noch eine viel spannendere Variante: Dank der Actioncam GoPro Hero könnt ihr Superman bei seinen... mehr +