Lifestyle

Smart heizen mit Sprachsteuerung



Zugeordnete Tags Smart Home | Apple

Eine Sprachsteuerung ist schon etwas Feines. Ohne einen Finger krumm zu machen, könnt ihr googlen, eine WhatsApp-Nachricht verschicken oder einen Timer stellen, damit ihr nicht die Pizza im Ofen vergesst. In Kombination mit den entsprechenden Smart-Home-Komponenten eröffnen sich dabei noch mehr Möglichkeiten.

Mit Elgato Eve und Apple HomeKit zum Beispiel könnt ihr Siri die Heizung hochdrehen oder die Beleuchtung am Weihnachtsbaum anschalten lassen. Wie das funktioniert, lest ihr jetzt.

HomeKit - Apples Smart-Home-System

Als Basis dient dabei Apple HomeKit – das Smart-Home-System unter iOS. Ihr benötigt also ein iPhone, iPad oder einen iPod touch, um Elgato Eve nutzen zu können.

Die Steuerung und Verwaltung eures Smart Home erfolgt dabei entweder über Apples Home- oder Elgatos Eve-App. Aber auch mittels Sprachsteuerung-Assistentin Siri lassen sich Eve Thermo, Energy, Room und Door & Windows bedienen.

Die Eve-Komponenten werden dabei über die stromsparende Bluetooth-Smart-Technologie mit eurem iPhone oder iPad verbunden. Wenn ihr gerne von unterwegs auf euer Smart Home zugreifen möchtet, benötigt ihr noch zusätzlich einen Apple TV, der das smarte Zubehör ins Netz bringt.

kw1640_c-apple-homekit-smart-home-elgato-eve-philips-hue

Siri, stell mein Wohnzimmer auf 21 Grad

Das Prinzip der smarten Heizkörperthermostate kennt ihr ja mittlerweile. Das herkömmliche Thermostat wird durch das Eve Thermo ersetzt. Anschließend könnt ihr über die App mit Hilfe von Zeitprofilen die Heiztemperatur einplanen.

Der Eve Room Raumklimasensor misst Temperatur, Luftqualität und -feuchtigkeit. Die Besonderheit hierbei ist, dass der Sensor nicht nur den Kohlenstoffdioxid-Gehalt erfasst, sondern auch andere flüchtige organische Verbindungen, wie zum Beispiel Ausdünstungen aus Teppichböden, Tabakrauch oder der menschlichen Atmung als Luftverschmutzung erkennt.

Dadurch wisst ihr immer Bescheid, wann es mal wieder nötig ist zu lüften. Anhand der aufgenommenen Daten könnt ihr zudem erkennen, ob ein neu gekauftes Möbelstück oder ein Drucker die Raumluft stark verschmutzt.

Beim Eve Door & Windows handelt es sich um einen Tür-/Fensterkontakt, der offene Türen und Fenster erkennt. So erledigt ihr den allbekannten Rundgang bevor ihr die Wohnung verlasst, um zu überprüfen, ob alle Fenster geschlossen sind, mit einem Blick in die App.

Mittels des Eve Thermo steuert ihr eure Heizung smart.
In der App lassen sich Zeitpläne für eure Heizung erstellen.
Der Elgato Eve Room überwacht das Raumklima...
... und misst dabei mehr als nur den Kohlenstoffdioxid-Gehalt.
Mit Elgato Eve Door & Windows könnt ihr auf den Rundgang...
... zur Überprüfung der Fenster verzichten.
Mittels des Eve Thermo steuert ihr eure Heizung smart.

Siri, mach den Weihnachtsbaum an

Kommen wir zu einer weiteren äußerst praktischen Erweiterungsmöglichkeit: Der Eve Energy wird zwischen Steckdose und Stecker eingesteckt und misst den Stromverbrauch des angeschlossenen Geräts. Neben einer Übersicht über den bisherigen Energieverbrauch steht euch sogar eine Live-Ansicht des aktuellen Stromverbrauchs zur Verfügung.

Aber damit nicht genug: Mittels Eve Energy lassen sich die angeschlossenen Geräte einfach an oder ausschalten. Mit „Siri, mach den Weihnachtsbaum an!“ knipst ihr beispielsweise die Beleuchtung eures Weihnachtsbaum an, wobei ihr den Geräten, die ihr mit Strom versorgen wollt, Namen zuweisen müsst. „Weihnachtsbaum“ steht in diesem Fall für die Lichterkette. ;)

Elgato Eve Energy misst den Stromverbrauch eurer Geräte...
... und schaltet die Beleuchtung eures Weihnachtsbaums über Siri an.
Elgato Eve Energy misst den Stromverbrauch eurer Geräte...

Elgato Eve & HomeKit für Apple-Fans

Klingt doch alles gar nicht kompliziert, oder? Dank der App-Einrichtung via Bluetooth anstatt WLAN und der komfortablen Sprachsteuerung handelt es sich bei der Elgato Eve-Reihe in der Tat eher um ein System für Smart-Home-Einsteiger.

Jedoch sind auch hier einige Einschränkungen zu beachten: So ist das System, wie schon erwähnt, nur für iOS-Geräte geeignet. Außerdem ist die Reichweite einer Bluetooth-Verbindung nicht mit der eines WLAN-Netzwerks zu vergleichen. Für den Fernzugriff ist zudem ein Apple TV nötig, den auch nicht jeder besitzt.

Nichtsdestotrotz handelt es sich bei Elgato Eve um ein innovatives und praktisches Smart-Home-System, das euch den Alltag sehr erleichtern kann. Für mehr Infos zu Smart-Home-Lösungen im Bereich Heizen schaut gerne in unserem aktuellen Cyberport-Magazin oder im Webshop vorbei.

kw1646_c-home-kit-smart-home-steuerung

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 58 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Ähnliche Beiträge

Tester gesucht für die Netatmo Presence Sicherheitskamera

Lifestyle

17.03.2017

 | Christian Richter

 | 84

Gerade, wenn man in den Urlaub fährt, dabei Haus und Hof hinter sich lässt, sind smarte Überwachungskameras eine praktische Sache. Ihr werdet alarmiert, sobald eine Bewegung auf eurem Grundstück erkannt wird und könnt euch auch per Livestream... mehr +

Was braucht man für ein sicheres Smart Home?

Lifestyle

16.12.2016

 | Sarah Park

Um für Sicherheit in den eigenen vier Wänden zu sorgen, hat jeder seine eigene Vorgehensweise. Manche schaffen sich zusätzliche Türschlösser an oder einen aufmerksamen Wachhund. Homematic IP von eQ-3 hingegen bietet eine smarte Variante. Neben... mehr +