Lifestyle

Digital Outfit der Woche: Oombrella - der smarte Regenschirm



Zugeordnete Tags Digital Outfit der Woche | Gadget | Wearable

Bevor ich das Haus verlasse, checke ich in der Regel, ob ich Schlüssel, Portemonnaie und Smartphone dabei habe. Etwas, was ich aber fast immer vergesse, bei schottischem Wetter allerdings sehr nützlich wäre, ist der Regenschirm. Daher finde ich mich des öfteren leicht bis völlig durchnässt wieder und verfluche meine Vergesslichkeit.

Für all diejenigen unter euch, die dieses Problem auch haben, könnte Oombrella – unser Digital Outfit der Woche – ein interessantes Gadget sein.

Clevere Wettervorhersage direkt an der Quelle

Die Oombrella-App sagt, wann ihr einen Schirm braucht...
... und gibt euch weitere Wetterdaten aus.
Die Oombrella-App sagt, wann ihr einen Schirm braucht...

Das Pariser Unternehmen Wezzoo ist eigentlich für seine gleichnamige Wetter-App bekannt. Diese basiert auf Echtzeit-Daten der Wezzo-Community und bietet dadurch einen besseren Überblick über aktuelle Wetterverhältnisse. Die Entwicklung eines smarten Regenschirms scheint daher nicht ganz so weit hergeholt.

Der smarte Teil des Schirms sitzt am Ende des Griffs. Via Bluetooth verbindet sich Oombrella mit eurem Smartphone sowie der zugehörigen Android- oder iOS-App. Dank der App erhaltet ihr Zugriff auf die Wezzoo-Wetterdaten. Außerdem benachrichtigt euch die App, ganz gleich, wo ihr euch befindet, wenn ihr euren Oombrella besser nicht Zuhause lassen solltet.

Darüber hinaus werdet auch ihr Teil der Wezzoo-Community. Im Griff des Schirms sind nämlich ein Thermometer, ein Feuchtigkeits-Messer, ein Luftdruck-Sensor und ein Licht-Sensor eingebaut – auf diese Weise sammelt euer Schirm aktuelle Wetterdaten und stellt diese anderen Nutzern zur Verfügung.

Nie mehr ohne Regenschirm

Keine vergessenen Schirme mehr
Keine vergessenen Schirme mehr

Dank des integrierten Entfernungsmesser erkennt das Gadget, wie weit ihr von dem Schirm entfernt seid. Sind Smartphone und Schirm miteinander verbunden, werdet ihr sofort über die App benachrichtigt, sobald ihr euch mehr als 50 Meter von eurem Schirm entfernt.

Auf diese Weise werdet ihr unterwegs nicht ungeplant nass und die Gefahr, euren Schirm zu vergessen wird auch verringert. Solltet ihr euren Schirm jedoch wirklich einmal verlieren, könnt ihr über die App den letzten Standort aufrufen, an dem euer Smartphone mit dem Gadget verbunden war. Dadurch findet ihr euren Schirm vielleicht wieder.

Benachrichtigung am Schirm

Smartes Device am Griff
Smartes Device am Griff

Diese Situation kennt wohl jeder: Es schüttet wie aus Eimern, ihr klammert euch an eurem Schirm und habt keine Lust, euer Smartphone aus der Tasche zu holen und damit keine Hand mehr frei zu haben.

Damit ihr aber auch in diesen Momenten keine wichtigen Anrufe oder Nachrichten verpasst, haben die Entwickler einen Vibrations- und Licht-Alarm in den Griff eingebaut.

Hier ist aber noch lange nicht Schluss, denn die Mitarbeiter von Wezzoo sind offen für Nutzer-Vorschläge, welche weiteren Benachrichtigungsfunktionen in die App implementiert werden sollen.

Robustes Design

Kevlar-Streben...
... treffen auffälliges Design.
Kevlar-Streben...

Oombrella ist in zwei Größen erhältlich – als Stockschirm (95 Zentimeter lang) und als Taschen-Schirm (25 Zentimeter lang). Weiterhin stehen euch zwei Farb-Varianten zur Verfügung: schwarz, weiß und einer in schimmernder, holografischer Optik.

Außerdem setzen die Entwickler auf leichte Kevlar-Streben, die starken Windböen standhalten. Das Bezugsmaterial des Schirms schützt euch außerdem nicht nur vor Regen, sondern auch vor UV-Strahlung und Wind.

Durch die Gewinde-Schraube an der Schirmspitze könnt ihr zudem eine GoPro oder jedes andere Device mit Gewinde anbringen – quasi Schirm und Halterung in einem. ;)

Capsule macht aus jedem Schirm einen Oombrella

Sensoren für jeden Schirm
Sensoren für jeden Schirm

Ihr habt euren ganz persönlichen Lieblingsschirm, den ihr in ein smartes Device verwandeln wollt? Kein Problem: Die smarte Sensor-Kapsel am Griff des Oombrella könnt ihr auch einzeln kaufen und an eurem eigenen Schirm befestigen – dabei spielt es keine Rolle, ob der Griff gebogen oder gerade ist.

Finanziert wurde das gesamte Projekt via Crowdfunding. Im April letztes Jahres konnte sich das Gadget komplett finanzieren, woraufhin im November die Vorproduktion gestartet ist.

Ob ab sofort alle einen Oombrella anstatt einem herkömmlichen Schirm nutzen werden, wage ich zu bezweifeln. Das Gadget ist aber auf jeden Fall ein gutes Beispiel, um zu verdeutlichen wie sich Alltagsgegenstände immer mehr in smarte Gadgets verwandeln.

entwurf-banner-gadget-charts

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 354 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Digital Outfit der Woche: NLB von NIFTYX - das Powerbank-Armband

Lifestyle

08.02.2017

 | Sarah Park

Schokolade, Speicherplatz und Akkukapazität – das sind drei Sachen, von denen man nie genug haben kann. Zum Glück gibt es XXL-Schokoladentafeln, NAS-Systeme mit bis zu 6 Terabyte großen Festplatten und Powerbanks. Bei letzteren haben sich... mehr +

Digital Outfit der Woche: Narrative Clip 2 - Lifestyle-Cam zum Mitnehmen

Lifestyle

01.02.2017

 | Sarah Park

Gerade im Urlaub schießt wohl jeder Unmengen an Fotos. Schließlich sollen auch möglichst viele Erinnerungen bildlich festgehalten werden. Eigentlich möchte man aber schon noch etwas von der eigentlichen Reise mitbekommen ohne Kamera-Linse oder... mehr +